EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2024 | Februar 2024 | März 2024 | April 2024 | Mai 2024 | Juni 2024 | Juli 2023 | August 2023 | September 2023 | Oktober 2023 | November 2023 | Dezember 2023 | 


FEU K

28.08.2023 – 21:54 Uhr – Husum

Zu einem weiteren Feuerwehreinsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Husum am Abend ausrücken. Es wurde eine brennende Matratze auf dem Rasen gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte diese bereits lichterloh. Mit dem Schnellangriffsschlauch unter Atemschutz wurde diese abgelöscht.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF


FEU K

28.08.2023 – 21:26 Uhr – Husum

Gegen 21:30 Uhr meldeten Anwohner einen starken Brandgeruch. Unklar war zu diesem Zeitpunkt noch, was genau brennen würde. Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr konnte dann Entwarnung gegeben werden. Ein größeres Lagerfeuer in der Nähe der eigentlichen Einsatzstelle war Grund für den Brandgeruch. Das Lagerfeuer, was nicht mehr beaufsichtigt war, wurde abgelöscht.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF und DLK


Feu K

25.08.2023 – 15:51 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte könnte der Entstehungsbrand bereits durch die Besitzer gelöscht werden. Die Feuerwehr Husum kontrollierte den Motorraum mit der Wärmekamera. Die Straße wurde für die Einsatzdauer halbseitig gesperrt. Nach circa 30 Minuten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Polizei 

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF und LF

Streifenwagen 


NOTF 01 TV

23.08.2023 – 17:35 Uhr – Husum

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Feuerwehr Husum zur Notfall Türöffnung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/6

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF

Rettungswagen 


Feu BMA

23.08.2023 – 16:46 Uhr – Husum

Ein Sicherheitsdienst meldet der Leitstelle Nord einen internen Feueralarm. Die Leitstelle Nord alarmierte sofort den Löschzug II und die Wache Schobüll. Eine Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage konnte nicht festgestellt werden.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Rettungsdienst Nordfriesland 

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, LF und DLK

Rettungswagen 


FEU K RWM

21.08.2023 – 20:51 Uhr – Husum

Am Abend wurden erneut die Wachen Schobüll und Husum zu einem Einsatz alarmiert. Ein ausgelöster Rauchwarnmelder in einem Einfamilienhaus im Spitzbodenbereich löste aus. Der Bereich wurde mit der Wärmekamera überprüft. Keine Feststellung.

Eingesetzte Kräfte

1/2/18

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, DLK, ELW und LF

 


Feu BMA

21.08.2023 – 13:54 Uhr – Husum

In einem Einrichtungshaus löste am frühen Nachmittag die Brandmeldeanlage aus. Keine Feststellung im ausgelösten Bereich. Einsatzabbruch für alle anrückenden Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

1/2/14

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, DLK, ELW und LF Schobüll

Rettungsdienst Nordfriesland 


TH K

21.08.2023 – 13:15 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum sowie die Wache Schobüll wurden zur technischen Hilfeleistung klein alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF und LF Schobüll 

Rettungswagen 


Feu BMA

19.08.2023 – 15:04 Uhr – Husum

Die Brandmeldeanlage in einer Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen löste löste aus unbekannten Gründen aus. Einsatzabbruch für weitere anrückende Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Rettungsdienst Nordfriesland 

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF

RTW


THGAS

18.08.2023 – 09:15 Uhr – Husum

Aus einer undichten Propangasflasche austretendes Gas hat am Freitagvormittag Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Alarmierung der Rettungskräfte geführt. Mitarbeiter nahmen Gasgeruch wahr und wählten den Notruf. Die undichte Gasflasche wurde durch den Atemschutztrupp in Freie abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Rettungsdienst Nordfriesland und Polizei

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, ELW, HLF, DLK und LF

Rettungswagen und Streifenwagen


TH K

17.08.2023 – 17:15 Uhr – Husum

Einen tierischen Einsatz gab es am Donnerstag für die Freiwillige Feuerwehr Husum. Bewohner hatten unerwünschten Besuch von einer Schlange (Ringelnatter) in ihrer Wohnung. Die Ringelnatter wurde sicher aus dem Haus verbracht.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und VLF


FEU BMA

15.08.2023 – 13:35 Uhr – Husum

In einem Schulgebäude löste am Nachmittag die automatische Brandmeldeanlage aus. Ursache für die Auslösung war ein defektes Bügeleisen. 

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Rettungsdienst Nordfriesland 

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF und LF

RTW


Feu BMA

13.08.2023 – 17:18 Uhr – Husum

Eine automatische Brandmeldeanlage löste am späten Nachmittag im Innenstadtbereich aus. Der Bereich wurde kontrolliert. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Husum nichts feststellen. Das Gebäude wurde nach circa 25 Minuten wieder freigegeben. 

Eingesetzte Kräfte

1/3/23

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, ELW, HLF, DLK und 2x LF

Rettungsdienst Nordfriesland 


NOTF 01 TV

11.08.2023 – 22:44 Uhr – Husum

Die Polizei forderte die Feuerwehr und den Rettungsdienst zur Notfall-Türöffnung an. Beim Eintreffen der Feuerwehr und starken klopfen wurde die Tür durch den Bewohnern geöffnet. Einsatzabbruch für die Feuerwehr Husum.

Eingesetzte Kräfte

1/1/7

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF

Rettungsdienst Nordfriesland

Polizei 


FeuG Erhöhung auf FEUG Y

11.08.2023 – 21:20 Uhr – Husum

Mit über 30 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Husum am Freitagabend, gegen 21:30 Uhr zu einem Zimmerbrand aus. Noch auf der Anfahrt zum Einsatzort erhöhte die kooperative Regionalleitstelle Nord in Harrislee das Einsatzszenario auf FEUG Y. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte den Brand schnell im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses ausmachen, der Feuerschein war deutlich von außen zuerkennen. Es war unklar, ob sich noch Menschen in der Wohnung befanden. Nach wenigen Minuten konnte durch den eingesetzte Angriffstrupp Entwarnung gegeben werden. "Keine Personen in der Wohnung!" Das Feuer im 1. Obergeschoss drohte auf die komplette Wohnung überzugreifen. Nach circa 10 Minuten konnte "Feuer Aus" gemeldet werden. Umfangreiche Nachlöscharbeiten innerhalb der Wohnung standen an. Die Wohnung ist nicht bewohnbar.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Rettungsdienst Nordfriesland

Polizei 

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, 2x LF, DLK, ELW, VLF und GW-L

Org.Ltr., NEF und 2xRTW

div. Streifenwagen 


FEU

10.08.2023 – 04:24 Uhr – Husum

Ein Rauchmelder in einer Privatwohnung hatte ausgelöst und besorgte Nachbarn riefen die Feuerwehr. Die Einsatzstelle lag direkt in dem Bereich der Husumer Hafentage. Wir kontrollierten zunächst die Wohnung von außen. Der Angriffstrupp konnte aber nicht alle Räumlichkeiten von außen einsehen, so mussten wir die Eingangstür öffnen, um alle Bereich der Wohnung zu kontrollieren. Warum der Rauchmelder ausgelöst hat, ist unklar! Nach circa 30 Minuten konnten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses wieder in ihre Wohnung zurück.

Da man nie ausschließen kann, dass es in einer Wohnung zu einem Schwelbrand oder sonstigem Brandereignis gekommen ist, wurde hier absolut richtig gehandelt und direkt die Feuerwehr verständigt.

Eingesetzte Kräfte

1/2/20

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, DLK, LF und ELW

Rettungsdienst Nordfriesland und die Polizei


TH K

07.08.2023 – 15:35 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einem umgestürtzten Baum alarmiert, der auf einem PKW zum liegen kann. Der Baum wurde entfernt. Während der Sägearbeiten wurde an einem weiteren Baum eine massive Bruchkannte entdeckt. Nach Rücksprache mit der Polizei und dem Bauhof wurde auch dieser Baum im Rahmen der Gefahrenabwehr entfernt.

 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF 1, DLK


Feu K

05.08.2023 – 19:20 Uhr – Husum

Zu einer Rauchentwicklung in der Nähe eines Einkaufszentrums wurden die Husumer Einsatzkräfte der Feuerwehr am Abend alarmiert. Vor Ort stelle sich heraus, dass es sich um eine Feuertonne handelte.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF

Polizei 


TH

05.08.2023 – 13:58 Uhr – Husum

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Feuerwehr Husum durch die Leitstelle Nord ins Hafengebiet alarmiert. Vor Ort musste eine erkrankte Person von einem Schiff gerettet werden. 

Eingesetzte Kräfte

1/1/18

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, DLK, LF und ELW

RTW und NEF 


THTIER K

04.08.2023 – 06:59 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur Tierrettung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW


Feu BMA

02.08.2023 – 20:46 Uhr – Husum

Im Wohnbereich einer Wohneinrichtung löste am Abend die Brandmeldeanlage aus. Vermutlich war es DEO-Spray für die Ursache der Alarmierung.

Eingesetzte Kräfte

1/2/19

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, ELW, DLK und LF

Rettungsdienst Nordfriesland 


NOTF 11 TV

02.08.2023 – 14:11 Uhr – Husum

Zur Notfall-Türöffnung wurde die Feuerwehr Husum alarmiert. Einsatzabbruch beim Eintreffen der Feuerwehr.

Eingesetzte Kräfte

1/1/6

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF

RTW und NEF


FEU K

02.08.2023 – 06:45 Uhr – Husum

Erneut wurde die Feuerwehr Husum, gegen 06:45 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte wurden zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Der Feuerwehr gelang es den Brand zu schnell unter Atemschutz und mit dem S-Rohr zu löschen. 

Eingesetzte Kräfte

1/1/7

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF und LF

Polizei


NOTF 01 TV

02.08.2023 – 04:32 Uhr – Husum

Zur Notfall Türöffnung wurde die Feuerwehr alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW und HLF


Die EiNSATZSTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.