Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Husum. Hier finden Sie Berichte über aktuelle Einsätze und über das Geschehen rund um unsere Wehr. Ich bin mir sicher es ist für jeden etwas dabei. Übrigens sind wir eine Freiwillige Feuerwehr und alle unsere Mitglieder und Einsatzkräfte sind ehrenamtlich tätig. Über 200 Mal im Jahr rücken wir aus, um Mensch und Tier in Notlagen zu helfen. Unser Motto lautet dabei: "Rund um die Uhr da, seit 1875".

Wenn Sie Fragen haben können Sie gern unsere Kontakt-E-Mail info@feuerwehr-husum.de oder unsere Telefonnummer 04841/71120 nutzen.


Es grüßt Sie herzlich

Frank Dostal, Gemeindewehrführer der FF Husum


Was war los bei der Freiwilligen Feuerwehr?


Wiederwahl von Broder Hansen zum stellvertretenden Gemeindewehrführer

03.05.2022 - Husum

bisherige stellvertretende Gemeindewehrführer Broder Hansen mit 64 von 77 Stimmen für weitere sechs Jahre in seiner Funktion bestätigt.

Näheres erfahren Sie [hier]


Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen

21.04.2022 - Husum

Seit nunmehr 52 Jahren besteht zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Husum und Memmingen eine hervorragend gepflegte Partnerschaft mit regem Austausch. Daher machte sich nun eine Abordnung aus Husum auf den fast 900 Kilometer langen Weg ins Allgäu.

Näheres erfahren Sie [hier]


Spende für unkrainische Kinder in Husum

10.04.2022 - Husum

50 Eintrittskarten für das Funcenter kommen unkrainischen Kindern zu Gute.

Näheres erfahren Sie [hier]


Die aktuellsten EinsÄtze

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Die Freiwillige Feuerwehr Husum rückt über 200mal im Jahr aus, um in Notfällen zu helfen.
Die letzten 10 Einsätze waren:


Feu BMA

27.05.2022 – 07:19 Uhr – Husum

In einem Einkaufszentrum im Gewerbegebiet löste am frühen Morgen die Brandmeldeanlage aus. Ursache für die Alarmierung war vermutlich abgebranntes Essen. Der ausgelöste Bereich wurde kontrolliert und nach ca. 30 Minuten konnten alle Mitarbeiter wieder ins Gebäude zurückkehren.

Eingesetzte Kräfte

1/1/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK

Rettungsdienst Nordfriesland

 


NOTF TV

26.05.2022 – 21:47 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde am Abend zur Türöffnung alarmiert. Noch vor dem Ausrücken konnte die Feuerwehr noch den Einsatz abbrechen.

Eingesetzte Kräfte

1/1/6

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF


THDRZF

25.05.2022 – 12:11 Uhr – Husum

Eine Werbetafel drohte in den öffentlichen Verkehrsraum zu fallen. Das Schild wurde gegen weiteres wegfliegen gesichert. 

 

Eingesetzte Kräfte

1/6

Eingesetzte Fahrzeuge

HLF und DLK

Streifenwagen

 


FEU BMA

23.05.2022 – 19:02 Uhr – Husum

Eine Brandmeldeanlage in einem Ladengeschäft hatte ausgelöst. Das Gebäude wurde erkundet. Es konnte keine Ursache gefunden werden.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/3/17 aus den Standorten Schobüll und Husum
Rettungsdienst: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF, 2x LF, DLK
Rettungsdienst: RTW


NOTF TV

23.05.2022 – 04:03 Uhr – Husum

In der Nacht wurde die Feuerwehr Husum zur Türöffnung alarmiert. Die Tür musste mit Spezialwerkzeug geöffnet werden. Nach ca. 45 Minuten konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte

1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF

Rettungsdienst und Polizei

 

 

 


NOTF TV NA

22.05.2022 – 15:10 Uhr – Husum

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei wurde die Feuerwehr Husum zur Notfall-Türöffnung alarmiert. 

Eingesetzte Kräfte

1/1/6

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF

Rettungsdienst und Polizei 


NOTF TV

21.05.2022 – 01:53 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Noch vor Eintreffen des Einsatzleiters wurde die Wohnungstür geöffnet, Einsatzabbruch.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW


NOTF TV

20.05.2022 – 21:00 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung alarmiert und unterstützte den Rettungsdienst zusammen mit der Polizei beim Transport des Patienten durch das Treppenhaus.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/7
Rettungsdienst: 2
Polizei: 3

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF


TH K

17.05.2022 – 12:28 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur allgemeinen technischn Hilfeleistung durch die Polizei alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

-/1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

HLF


FEU mit Erhöhung auf FEU 3

16.05.2022 – 13:35 Uhr – Husum

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wurde zu einem brennenden Müllcontainer in den Stadtteil Rödemis alarmiert. Es gingen mehrere Notrufe von Anwohnenden ein. Bereits auf der Anfahrt wurde auf Grund der starken Rauchentwicklung klar, dass sich das Feuer ausgebreitet hatte. Der Container stand in einem hölzernen Unterstand zwischen zwei Einfamilienhäusern. Durch die starke Hitzeeinwirkung hatten bereits beide angrenzenden Dachstühle Feuer gefangen und befanden sich bei Ankunft der Einsatzkräfte im Vollbrand.

Hierauf wurde sofort auf das Alarmstichwort FEU 2 erhöht, welches einen Vollalarm für beide Husumer Löschzüge zur Folge hatte. Die Einsatzstelle lag zudem in einem eng bebauten Areal und war nur über einen kleinen Stichweg zu erreichen. Dieser war mit Pollern gegen den Fahrzeugverkehr abgesichert, die erst abgeflext werden mussten, um mit der Drehleiter an den Brandherd zu gelangen. Nach der Erkundung war klar, dass sich keine Personen mehr in den Gebäuden befanden. Die Brandbekämpfung erwies sich als äußerst schwierig, da das eine der beiden Gebäude eine Dachbedeckung aus Blech hatte, die aufwändig geöffnet werden musste, um das Feuer zu löschen. Mittlerweile wurde auf FEU 3 erhöht und die Feuerwehren Schobüll, Schwesing, Hattstedt-Wobbenbüll, Bredstedt und Mildstedt alarmiert. Aus Bredsetdt kam eine zweite Drehleiter, um beide Brände gleichzeitig zu bekämpfen.

Die Rauchentwicklung war zeitweise so stark, dass über die Warnapp NINA eine Bevölkerungswarnung abgegeben wurde. Mit Hilfe einer Riegelstellung wurden die benachbarten Häuser vor einer weiteren Brandausbreitung geschützt. Die Freiwillige Feuerwehr Schwesing setzte wegen der Unübersichtlichkeit der Einsatzstelle eine Drohne ein, die mit einer Wärmebildkamera das Gelände von oben überwachte. Der Dachstuhl des ersten Gebäudes brannte komplett aus und das Obergeschoss wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Im weiteren Verlauf musste das Gebäude aus Sicherheitsgründen teilweise abgerissen werden. Das zweite Einfamilienhaus konnte gerettet werden, erlitt aber starke Schäden am Dachstuhl und durch das Löschwasser.

Nach ca. 9 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Niemand wurde verletzt.

Eingesetzte Kräfte

1/4/10/100

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum mit Schobüll, FF Schwesing, FF Mildstedt, FF Hattstedt-Wobbenbüll, FF Bredstedt, THW, DLRG, FTZ-Husum, Polizei, Rettungsdienst