EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2020 | Februar 2020 | Mrz 2020 | April 2020 | Mai 2020 | Juni 2020 | Juli 2019 | August 2019 | September 2019 | Oktober 2019 | November 2019 | Dezember 2019 | 


FEU BMA

01.06.2020 – 22:39 Uhr –

Die FF Husum wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Es konnte kein Grund für die Auslösung gefunden werden.

Eingesetzte Krfte

FF Husum: 1/1/22

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, HLF 1, DLK, LF 20

Rettungsdienst NF


TH Wasser Y

01.06.2020 – 12:52 Uhr – Husum

Zwei Personen waren an der Dockkoogspitze ins Watt gelaufen. Ihnen war der Rückweg durch einen Priel abgeschnitten und sie konnten das Ufer nicht wieder erreichen. Zusammen mit der DLRG wurden die Personen mit dem Schlauchboot der Feuerwehr über den Priel gebracht und konnten dann zu Fuß das Watt verlassen. An Land wurden sie vom Rettungsdienst gesichtet.

Eingesetzte Krfte

Feuerwehr: 1/4/36
sowie DLRG, Rettungsdienst NF, Polizei und Wasserschutzpolizei

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, ELW, VLF, 2x HLF, 2x LF, DLK, 2x MTW
sowie Fahrzeuge von DLRG, Rettungsdienst und Polizei


Die EiNSATZTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.