Nachrichten von der Freiwilligen Feuerwehr Husum

informationen UND BERICHTE

Hier informieren wir Sie über Veranstaltungen, Neuigkeiten, Personen und Interessantes.


Husumer Biike trotz typisch nordfriesischem Wetter ein Publikumsmagnet

22.02.2020

Das Biikebrennen hat in Husum inzwischen eine lange Tradition. Bereits seit 2003 richtet die Feuerwehr diesen nordfriesischen Brauch am Dockkoog vor Husum aus, vergangenen Freitag somit bereits zum 18. Mal. Eine Tradition, die inzwischen aus Husum nicht mehr wegzudenken ist und sowohl von Einheimischen als auch von Touristen gerne besucht wird.

Das Besondere in diesem Jahr: Aufgrund der vorangegangenen Stürme und Sturmfluten stand die Ausrichtung der Biike bis zuletzt auf der Kippe. Einige andere Biikefeuer mussten in den Tagen vor dem 21. Februar abgesagt werden. Dies galt auch für die Biike in unserem Ortsteil Schobüll, war der Biikehaufen doch durch die Sturmfluten mehrfach überflutet worden und somit – genau wie der ganze Platz – einfach zu nass.  

Am Husumer Dockkoog war die Biike jedoch innerhalb des Deiches errichtet und somit von den Fluten nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Waren die Wetteraussichten für diesen Tag auch eher stürmisch und nass, die Biike war weitgehend trocken und der Wind wehte aus der richtigen Richtung. Somit stand der Husumer Biike nichts im Wege.


                  Landrat Florian Lorenzen hielt in diesem Jahr die Biikerede

Trotz einsetzendem Nieselregen und kaltem Wind hatten sich ca. 4.000 Gäste zu Fuß, in Reisebussen und hauptsächlich mit dem kostenlosen Bus-Shuttle auf den Weg an den Dockkoog gemacht. Getreu dem Motto, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung gibt, wollten sie es sich nicht nehmen lassen, an diesem Brauchtum teilzunehmen und den Winter zu verabschieden. Wie eine Besucherin sagte: „Beim Blick in das Feuer kann ich Vergangenes loslassen und mich auf Neues einlassen“.

Die Veranstaltung wurde vom Wehrführer Frank Dostal eröffnet, der sich sehr freute, den neu gewählten Landrat Florian Lorenzen als diesjährigen Biikeredner begrüßen zu dürfen. Dieser ging in seiner kurzweiligen Rede auf nordfriesischen Zusammenhalt und unsere Traditionen ein, womit er sicherlich den Nerv von vielen der zahlreichen Besucher traf. Schließlich gab er das Kommando zum Anzünden der Biike. Diesen Part übernahm auch in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Husum gemeinsam mit der THW Jugend.

Ohnehin wurde die Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfeleistungsorganisationen großgeschrieben. Das THW Husum unterstützte die Feuerwehr Husum wieder sehr tatkräftig und auch die Mitglieder vom Deutschen Roten Kreuz wurden gerne in unsere Reihen aufgenommen.


                            Gute Zusammenarbeit auch bei der Biike

Bedanken möchte sich die Feuerwehr Husum bei den Mitwirkenden, Unterstützern und Sponsoren für die großartige Zusammenarbeit sowie tatkräftiger oder finanzieller Unterstützung:

  • THW Ortsverband Husum https://ov-husum.thw.de/
  • Stadt Husum http://husum.de
  • Stadtwerke Husum
  • Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH https://www.husum-tourismus.de/
  • Kommunaler Servicebetrieb Husum
  • Getränke-Fachgroßhandel Tadsen
  • Firma DB Autokraft (Bereitstellung Buspendelverkehr)
  • Rewe Markt Husum
  • Feuerwehrmusikzug Viöl (musikalische Unterhaltung)
  • Deutsches Rotes Kreuz (Sanitätsdienst)

Für eine kleine Finanzspritze gilt weiterhin unser Dank der Firma Sethe Technik für die Gastronomie GmbH, Firma Kinsky Fleischwaren GmbH, dem „Hotel am Schlosspark“, Dimis Korfu, Fisch Schleger und dem Restaurant Einstein.

 

 


Infoabend für Interessierte am aktiven Dienst

21.02.2020 - Husum, Feuerwache Marienhofweg 24

Infoabend über die Mitwirkung im Einsatzdienst in der Freiwilligen Feuerwehr Husum.

Angesprochen sind interessierte Bürgerinnen und Bürger zwischen 18 und 55 Jahre, die in Husum oder in Schobüll wohnen und körperlich und geistig fit sind. 

Wer in Not- und Krisensituationen anderen Menschen helfen möchte, kann sich am Dienstag den 17. März 2020 über die Arbeit in der Einsatzabteilung der Feuerwehr Husum informieren. Am Dienstag den 24. März 2020, ebenfalls um 19:30 Uhr, findet dann der zweite Teil der Infoveranstaltung statt, an dem die Darstellung einiger praktischer Aufgaben der Feuerwehr auf dem Programm stehen.

Für Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns. info@feuerwehr-husum.de

Bitte beachten Sie, dass Gast- oder Zweitmitgliedschaften derzeit nicht angeboten werden können.


Kameradschaftsabend in Schobüll

15.02.2020 - Schobüll

Kameradschaftsabend in Schobüll

Am vergangenen Samstag feierte die Feuerwehr im Ortsteil Schobüll ihren alljährlichen Kameradschaftsabend im Haus Kieselbach. Neben den aktiven Kameraden aus Schobüll sowie der dortigen Reserve- und Ehrenabteilung waren auch der frühere Husumer Wehrführer Jürgen Jensen und sein Nachfolger Frank Dostal zu diesem Ereignis geladen.

Nach einem gemeinsamen Essen freute sich Letzterer besonders, zwei außergewöhnliche Ehrungen vornehmen zu dürfen.

Oberbrandmeister Johannes (Hannes) Ketelsen sowie Oberfeuerwehrmann Sünke Paulsen erhielten ihre Ehrung für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr, eine äußerst beachtliche und nur sehr selten erreichte Zeitspanne. Berührt nahmen die beiden Geehrten ihre Urkunden und Präsente vom Wehrführer Frank Dostal entgegen.

Ehrenmitglied Harald Ewert hatte zu den beiden eine kurze „Feuerwehrgeschichte“ vorbereitet und berichtete aus den jeweiligen Werdegängen und Lebensläufen.

Oberfeuerwehrmann Sünke Paulsen – dessen Sohn Dirk ebenfalls Mitglied der Wehr ist – ist das zweitälteste Mitglied in der Feuerwehr Husum.

Dies konnte Hannes Ketelsen noch toppen. Familie Ketelsen ist durch Sohn Willi und Enkel Timo sogar mit drei Generationen in der Wehr vertreten. Der heutige Ehrenwehrführer hat die Geschicke der Schobüller Wehr 18 Jahre als Wehrführer geleitet und ist derzeit das älteste Mitglied der gesamten Husumer Feuerwehr.

Nach dem „offiziellen“ Part folgte der gemütliche Teil des Abends, bei dem alle Gäste noch lange bei netten Gesprächen zusammensaßen.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch den Geehrten im Namen der gesamten Feuerwehr Husum.

 


Traditionelle Grünkohlessen der Feuerwehr Husum

07.02.2020

Am Freitag war es wieder so weit. Das traditionelle jährliche Grünkohlessen mit anschließendem Lotto der Feuerwehr Husum fand statt.

130 Gäste, Kameraden und ihre Familien, konnte die 2. Gruppe als Ausrichter im Handwerkerhaus  in Husum begrüßen.

Nach Grünkohl satt, natürlich auch Schnitzel oder einem vegetarischem Gericht, für die, die keinen Grünkohl mögen, ging es ans Lotto spielen.

Viele Präsentkörbe, Schnitzelpakete und Putzeimer wurden in geselliger Runde verspielt.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

01.02.2020 - Husum

        v.l. Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Hufky, Maike Peters
                         und Wehrführer Frank Dostal

Nach einem routinierten Ablauf kam das Besondere an der diesjährigen Jahreshauptversammlung zum Schluss. Maike Peters wurde mit der Floriansmedaille der Landesjugendfeuerwehr Schleswig-Holstein geehrt und erhielt diese Auszeichnung aus Händen des Kreisjugendfeuerwehrwartes Björn Hufsky. Damit wurde erstmals ein Elternteil von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet. Maike Peters hat zwei Söhne, die Mitglied in der Jugendabteilung waren. Melf ist seit längerer Zeit in der Einsatzabteilung tätig und Jan-Ole wechselt in diesem Jahr dorthin. Seit über 13 Jahren unterstützt sie die Jugendfeuerwehr. Sie möchte sich auch weiterhin bei der Betreuung der Jugendlichen engagieren und bei Veranstaltungen, Zeltlagern oder Reisen in der Organisation und Begleitung mitwirken.

Zu Beginn zählte Jugendgruppenleiter Niclas Korte die zahlreichen Aktivitäten der Jugendwehr auf, die neben der im Mittelpunkt stehenden Ausbildung auch viele Angebote wie Zeltlager, Besuch von Veranstaltungen und Tagesausflüge beinhalten.

Zur Jahreshauptversammlung waren 16 wahlberechtigte Mitglieder gekommen. Noch vor Beginn der turnusmäßigen Wahlen konnten drei Neue nach ihrem Probejahr aufgenommen werden wodurch die Zahl auf 19 Wahlberechtigte stieg. Aufgenommen wurden:

  • Sarah Hofer
  • Monique Krüger
  • Jan-Oke Martens

v.l. stv. Jugendfeuerwehrwart Marten Vogler, Sarah Hofer,
Monique Krüger, Jugendfeuerwehrwart Michael Eckholdt
und Jan-Oke Martens

Nächster Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen. Der bisherige Jugendgruppenleiter Niclas Korte wechselt in die Freiwillige Feuerwehr und sein bisheriger Stellvertreter Bjarne Tästensen wurde in dieses Amt gewählt. Seine Stellvertreterin wird Tjorven Svea Hansen, die mit zwei Stimmen Vorsprung vor ihren beiden Mitbewerbern die Wahl für sich entschied.

Auch bei der Wahl zur Funktion des Schriftführers gab es eine Neubesetzung. Dieses Amt übernimmt nun Merle Hansen. Tim Richter wird neuer Kassenwart.

Bedingt durch die gesunkene Zahl der Mitglieder wird es vorläufig nur zwei statt drei Gruppen in der Jugendabteilung geben. Nico Rumpf und Tobias Witt werden diese führen. Schließlich übernehmen Mattis Negd und Christian Scherlitzki als Gerätewarte die Pflege der Ausrüstung und werden Mitglieder im Vorstand.

Der neue Vorstand: v.l. Mattis Negd, Tim Richter, Tjorven Hansen,
Merle Hansen, Nico Rumpf, Tobias Witt, Christian Scherlitztki und
Bjarne Tästensen

Den Ehrentitel Jugendfeuerfrau bzw. -mann des Jahres bekam Jan-Ole Peters für die fleißigste Teilnahme an den Ausbildungsdiensten von Jugendfeuerwehrwart Michael Eckholdt verliehen.

v.l. Michael Eckholdt und Jan-Ole Peters

Gleich sieben Mitglieder verlassen in ihrem 18. Lebensjahr die Jugendfeuerwehr. Fünf davon treten in die Freiwillige Feuerwehr über, die sich somit über gut ausgebildeten Nachwuchs freuen kann.

  • Jan-Ole Peters (seit 2011 dabei)
  • Clara Hempel (seit 2012 dabei)
  • Josephine Kaltenbach (seit 2012 dabei)
  • Niclas Korte (seit 2011 dabei)
  • Philipp Lobrius (seit 2013 dabei)
  • Jan Berendsen (seit 2014 dabei)
  • Marvin Kuhn (seit 2010 dabei)

v.l. Niclas Korte, Josephine Kaltenbach, Philipp Lobrius, Clara Hempel,
Jan Berendsen, Marvin Kuhn, Jan-Ole Peters

Der neue Jugendfeuerwehrwart Michael Eckholdt berichtete über die anstehenden Termine in Jahr 2020. Höhepunkt werden der Besuch und das Zeltlager in der Partnerstadt Husums Memmingen sein. Die dortige Jugendfeuerwehr feiert ihr 50-jähriges Bestehen und die Freiwillige Feuerwehr Memmingen sogar das 160-Jahre-Jubiläum.

Zum Abschluss hatten die Gäste das Wort. Dirk Benzmann von der Polizeidirektion lobte die Jugendlichen für ihre Sozialkompetenz, die sie zu vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft macht. Auch Bürgermeister Uwe Schmitz, der zusammen mit Bürgervorsteher Martin Kindl gekommen war,  fand wieder sehr lobende Worte für „seine“ Jugendfeuerwehr. Insbesondere der Zusammenhalt zwischen den unterschiedlichen Altersstufen, angefangen von den Kindern bis zu den fast erwachsenen Jugendlichen, verdient Anerkennung.

Weitere Grußworte kamen von Björn Hufsky und Hans-Peter Johannsen, der stellvertretend für die vier Ehrenmitglieder der Jugendfeuerwehr sprach. Kurz vor ihrer Ehrung ließ es sich auch Maike Peters nicht nehmen, die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu loben.

Die Jugendfeuerwehr Husum

 


Jahreshauptversammlung FF Heiligenstadt

31.01.2020 - Heilbad Heiligenstadt

Am Freitag, den 31.01.2020 hatte Husums Partnerfeuerwehr die Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt ihre Jahreshauptversammlung.

In soweit eigentlich alles normal, doch es war eine besondere Jahreshauptversammlung, da der aktuelle Wehrführer Heinz Anhalt nach 10 Jahren sein Amt zur Verfügung gestellt hat.

Grund genug für Husums Wehrführer Frank Dostal und seinen Stellvertreter Broder Hansen, die 440 km auf sich zu nehmen und als Überraschungsgäste in Heiligenstadt vorbei zu schauen.

Neuer Wehrführer wurde, mit überwältigender Mehrheit der Stimmen, der bisherige Jugendfeuerwehrwart Alexander Raphael Beck. Ihm zur Seite steht als neuer und alter Stellvertreter der Kamerad Thomas Müller.

Wir beglückwünschen beide zu ihrer Wahl und wünschen ihnen in ihren Ämtern viel Erfolg.

Wenn ein Wehrführer 10 Jahre lang seine Zeit und sein Engagement der Feuerwehr gegeben hat, darf und soll man das natürlich auch würdigen. So erhielt Heinz Anhalt an diesem Abend die Ehrenmedaille in Gold des Thüringer Feuerwehrverbandes.

Durch Frank Dostal bekam er einen Präsentkorb und einen Hotelgutschein für ein paar Übernachtungen in Husum überreicht.

Wenn man dann aber schon als Überraschungsgast erscheint, dann darf man natürlich auch eine ganz besondere Ehrung aussprechen.

So Konnte Heinz Anhalt durch Husums Wehrführer Frank Dostal mit der Leistungsspange in Bronze der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet werden.

Diese hat sich Heinz Anhalt in den letzten 10 Jahren auch redlich verdient. Unter seiner Regie fanden regelmäßig Treffen beider Jugendfeuerwehren statt, aus denen Freundschaft nicht nur in, sondern  mittlerweile auch ausserhalb der Feuerwehr entstanden sind. So ist es für viele aktive Mitglieder der Feuerwehr Husum und auch der Jugendfeuerwehr mittlerweile gelebte Praxis das man auf Urlaubsreisen in den Süden einen Halt in Heiligenstadt macht und die Feuerwehr besucht. Anders herum verbringen eine ganze Menge Heiligenstädter Kameraden, sowie JF Mitglieder und ihre Familien ihren Urlaub hier im Norden und besuchen uns in der Wache.

Gelebte Partnerschaft, dank des großen Engagements von Heinz Anhalt. 

Dafür unseren herzlichen Dank!

(Bider mit freundlicher Genehmigug der FF Heilbad Heiligenstadt)

 

Schauen Sie doch auch mal auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt vorbei.