EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2021 | Februar 2021 | März 2021 | April 2021 | Mai 2021 | Juni 2021 | Juli 2021 | August 2020 | September 2020 | Oktober 2020 | November 2020 | Dezember 2020 | 


NOTF NA DLK

29.06.2021 – 13:34 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine Person musste aus medizinischen Gründen aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden. Hierzu wurde die Drehleiter mit dem Rollgliss genutzt. Ein Weg durch das Treppenhaus war baulich bedingt unmöglich.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/8

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, HLF 2, DLK


FEU BMA

29.06.2021 – 11:35 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Angebranntes Essen gab Anlass zur Alarmierung. Der betroffene Bereich wurde mit einer Überdruckbelüftung Rauchfrei gemacht.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/13

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 2, DLK, LF 8


TH LKW Y mit Erhöhung auf TH G XY

24.06.2021 – 07:07 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B5 alarmiert. Hier war ein Gefahrgut LKW mit einem Kleinwagen kollidiert. Der PKW-Fahrer aus dem Kleinwagen war eingeklemmt, der LKW Fahrer hatte das Fahrerhaus bereits selbstständig verlassen können.

Zusätzlich wurde hier die Feuerwehr Horstedt und die Feuerwehr Hattstedt alarmiert. Außerdem nach Stichworterhöhung der Löschzug-Gefahrgut des Kreises Nordfriesland. Zudem waren diverse Rettungsmittel des Rettungsdienstes Nordfriesland alarmiert, unter anderem der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und der Christoph Europa 5.

Nach erster Erkundung konnte ein Gefahrgut LKW, der mit ca 16.000 Liter Diesel und Benzin beladen war, festgestellt werden. Hier trat nach erster Erkundung kein Medium aus.

Der Kleinwagen war auf der Seite liegend im Graben zum Stehen gekommen. Hier war der Fahrer schwerst eingeklemmt. Die technische Rettung für diesen Einsatzabschnitt übernahm die Feuerwehr Husum.

Die Feuerwehren Horstedt und Hattstedt übernahmen den Brandschutz für beide Fahrzeuge.

Der Löschzug-Gefahrgut kontrollierte intensiv den Sattelzug, konnte aber auch hier Entwarnung geben und kein austretendes Medium feststellen.

Im weiteren Verlauf unterstützte die Feuerwehr Husum zusammen mit der Feuerwehr Horstedt die Bergung vom Gefahrgut LKW. Hier wurde während der Umfüllung des Mediums in einen anderen Tanklastzug ein 3-facher Brandschutz sichergestellt. Gegen 14 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr beendet.

 

 

Die Zusammenarbeit aller betroffen Einheiten klappte hervorragend.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Feuerwehr Horstedt

Feuerwehr Hattstedt

Rettungsdienst NF

Christoph Europa 5

Polizei Husum

Bergungsunternehmen


NOTF TV

23.06.2021 – 13:53 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. In der angezeigten Wohnung wurde eine hilflose Person vermutet, die dringend ärztliche Hilfe benötigt. Die Wohnungstür wurde geöffnet und so der Polizei und dem Rettungsdienst zutritt verschafft. Anschließend wurde die Wohnungstür wieder verschlossen.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/2/7

Rettungsdienst NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, HLF 2, MTW 1


NOTF NA DLK

20.06.2021 – 02:57 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einer Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine Person musste aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden. 

Die Rettung erfolgte mit der Schleifkorbtrage durch das Treppenhaus.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/6

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 2, DLK


NOTF TV

19.06.2021 – 22:19 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Der Einsatz konnte noch während der Anfahrt abgebrochen werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/-/-

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow


TH Y

19.06.2021 – 14:35 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zusammen mit der FF Mildstedt und der FF Hattstedt zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein SUV ist aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen, hat sich mehrfach überschlagen und ist auf der Seite liegen geblieben. Der Beifahrer konnte sich mit eigenen Kräften befreien, die Fahrerin war eingeklemmt und musste mit technischem Gerät befreit werden. Die FF Mildstedt übernahm den Brandschutz. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

FF Mildstedt

FF Hattstedt

Rettungsdienst NF und Christoph Europa 5

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, HLF 1, DLK, LF 20


FEU

12.06.2021 – 23:13 Uhr – Husum

Ein Garagenbrand hat am Samstagabend gegen 23:00 Uhr die Feuerwehr Husum zum Einsatz gerufen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Anwohner bereits das Feuer mit einem Pulverlöscher gelöscht. Restliche Glutnester wurden unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Parallel wurde das Gebäude belüftet. Etwa 00:15 Uhr konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Eingesetzte Kräfte

1/2/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF, LF und DLK

Rettungsdienst und Polizei


THTier K

11.06.2021 – 19:46 Uhr – Husim

Tierischer Einsatz am Abend: Die Feuerwehr Husum hat am Freitagabend einen Vogel aus einem Lüftungsschacht befreit. 

Eingesetzte Kräfte

1/-/2

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und LF


FEU BMA

08.06.2021 – 12:52 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde in ein Alten- und Pflegeheim zur ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/14

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW; HLF und LF

Rettungsdienst NF


FEU K

05.06.2021 – 17:27 Uhr – Husum

Über die Leitstelle wurde ein Containerbrand in der Nähe der Feuerwehr gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stieg Rauch aus dem Altpapier-Container hoch. Die Feuerwehr konnte das entstehende Feuer früh genug löschen, somit konnte ein Übergreifen auf weitere Container vermieden werden.

Eingesetzte Kräfte

1/2/13

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF sowie ein Streifenwagen


THTier K

05.06.2021 – 11:31 Uhr – Husum

Die Polizei forderte die Feuerwehr Husum zur Amtshilfe an. Im Altstadtbereich zog ein größerer Bienenschwarm umher. Ein eingesetzter Imker entfernte den Stock. Die Feuerwehr Husum unterstütze dabei mit der Drehleiter.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, DLK und HLF


TH Wasser Y

04.06.2021 – 19:48 Uhr – Husum OT Schobüll

Gegen 19:45 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle Nord am Samstagabend ein, dass zwei hilflose Personen im Watt gesehen wurden. Umgehend wurden die Feuerwehren Husum und Hattstedt, ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber sowie die DLRG Husum mit dem Szenario TH WASSER Y zum Einsatzort alarmiert. Die Personen wurden von den erst eintreffenden Rettungskräften gesichtet und sicher an Land gebracht. Eine Gefahr für die Personen bestand jedoch nicht. Einsatzabbruch für alle anrückenden Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum

Feuerwehr Hattstedt

DLRG Husum

RTW, RTH und Org.-Ltr.

Polizei


Feu K RWM

03.06.2021 – 16:32 Uhr – Husum

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Husum in die Gewerbehalle zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/13

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, DLK, HLF und LF


Feu BMA

03.06.2021 – 07:10 Uhr – Husum

Am Morgen löste die Brandmeldeanlage in einem Einkaufszentrum im Gewerbegebiet-Ost aus. Ursache war vermutlich angebranntes Essen. Einsatzabbruch für alle nachrückenden Einsatzktäfte.

Eingesetzte Kräfte

1/2/13

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK Einsatzabbruch für LF und MTW

Rettungsdienst


Die EiNSATZSTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.