EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2022 | Februar 2022 | März 2022 | April 2022 | Mai 2022 | Juni 2021 | Juli 2021 | August 2021 | September 2021 | Oktober 2021 | November 2021 | Dezember 2021 | 


FEU K

26.02.2022 – 21:25 Uhr – Husum

Der dritte Einsatz an diesem Tag erreichte die FF Husum nur kurze Zeit später.

Ein brennender Mülleimer gab Anlass zur Alarmierung. Mit dem Schnellangriff konnte der Schwelbrand schnell gelöscht werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

Polizei

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF 1


FEU K RWM

26.02.2022 – 20:10 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einem piependen Rauchwarnmelder alarmiert. Auf der Straße konnte das akustische Signal bereits wahrgenommen werden. Die betroffene Wohnung wurde lokalisiert, man verschaffte sich Zutritt zur Wohnung und kontrollierte diese. Eine leere Batterie im Rauchwarnmelder gab Anlass zur Alarmierung.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF 1, DLK, LF 20


TH Y

26.02.2022 – 08:02 Uhr – Südermarsch

Die Feuerwehr Husum wurde zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Südermarsch alarmiert. Die Lage konnte vor Ort bestätigt werden. Eine Person befand sich noch im Fahrzeug, war aber lediglich eingeschlossen. Der Patient wurde aufgrund des Verletzungsmusters patiengerecht aus dem Fahrzeug gerettet. Dazu musste das Dach vom Fahrzeug entfernt werden. Anschließend wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum
FF Mildstedt
FF Koldenbüttel

Polizei Husum

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: 

Kdow, ELW, HLF 1, DLK, LF 20


NOTF TV

23.02.2022 – 06:59 Uhr – Husum

Der 80. Einsatz in diesem Jahr führte zur Alarmierung einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/4
Rettungsdienst: 2
Polizei:2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: RTW
Polizei: Streifenwagen


NOTF TV

22.02.2022 – 17:47 Uhr – Husum

Es wurde zu einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Im weiteren Verlauf unterstützte die Feuerwehr den Patiententransport in den Rettungswagen.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/5
Rettungsdienst: 4

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: 2 RTW


TH K

22.02.2022 – 13:00 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/6
Rettungsdienst: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: KTW


Notf TV NA

20.02.2022 – 18:44 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/6
Rettungsdienst: 4

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: RTW, NEF


TH K

20.02.2022 – 16:00 Uhr – Husum

Ein Baum versperrte die Verbindungsstraße zwischen Husum und Mildstedt. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr war diese Gefahenstelle durch Unbekannte beseitigt worden.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/6
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Polizei: Streifenwagen


NOTF TV

20.02.2022 – 10:17 Uhr – Husum

Alarmierung zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/6
Rettungsdienst: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: RTW


TH DRZF

19.02.2022 – 17:42 Uhr – Husum

Erneut wurde die Feuerwehr zu zwei Einsätzen alarmiert. Im ersten Fall war eine Tanne durch den aufgeweichten Boden in bedrohliche Schräglage geraten und drohte auf ein Haus zu fallen. Mit dem Mehrzweckzug wurde der Baum zunächst gesichert und im Anschluss gefällt.

Auf der Rückfahrt von dieser Einsatzstelle traf die Feuerwehr auf einen weiteren Baum der auf einen Füßweg zu stürzen drohte. Auch diese Gefahrenstelle wurde beseitigt.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF, DLK


AUSN

18.02.2022 – 15:00 Uhr – Husum

Am Nachmittag des 18.02.2022 wurde die Feuerwehr Husum mit dem Stichwort AUSN Regionalführungstellen besetzen alarmiert. Das Orkantief „Zeynep“ war auch in Husum angekommen. Innerhalb von 2 Stunden wurde der Betriebszustand hergestellt. Da das Stadtgebiet Husum und das Amt Viöl eine Führungsstelle bilden, rückten der Amtswehrführer des Amtes Viöl und sein Stellvertreter in die Feuerwache Husum ein. Kurz nach der Bereitschaftsmeldung an die KRLS-Nord erfolgte die erste Alarmierung, allerdings nicht zu einem Sturmeinsatz, sondern zu einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst. In dem Zeitraum von 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr erfolgten fünf Alarmierungen für das Stadtgebiet Husum und dem Ortsteil Schobüll aufgrund des Wetterereignisses. Hier handelte es sich um umgestürzte Bäume und Erkundungseinsätze. Die Auflösung der Einsatzbereitschaft erfolgte gegen 00.30 Uhr. Diese erste Zusammenarbeit auf dieser Führungsebene mit dem Amt Viöl funktionierte reibungslos.

Am 19.02.2022 gegen 08:00 Uhr erfolgte die erste Alarmierung, im weiteren Verlauf bis ca. 15:00 Uhr folgten dreizehn weitere Einsatzstellen im Stadtgebiet Husum und dem Ortsteil Schobüll. Da die Ereignisse doch größeren Ausmaß waren, wurden ein Löschzug und der Standort Schobüll zur Verstärkung der Kleinalarmschleife alarmiert. Es wurden umgestürzte Bäume, Dachziegel und Fassadenteile, die sich zu lösen drohten entfernt, bzw. gesichert.

Insgesamt ist das Stadtgebiet Husum bei weitem nicht so stark betroffen gewesen, wie bei den Stürmen „Christian“ und „Xaver“ im Jahr 2013. Das frühzeitige Einrichten einer Stabsstruktur an beiden Einsatztagen führte zu einer deutlich einfacheren Abarbeitung der Einsätze.

 

Eingesetzte Kräfte

ca. 50 Einsatzkräfte aus den Standorten Husum und Schobüll

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, ELW, 2x HLF, 2x LF, 2x MTW, GW-L


TH K

16.02.2022 – 01:21 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einem Wasseraustritt im Gebäude alarmiert. Vor Ort konnte das Wasser durch schließen der Wasseruhr gestoppt werden. Außerdem wurde das ausgetretende Wasser mit einem Wassersauger aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

 

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, LF Schobüll, GW-L


NOTF TV NA

15.02.2022 – 11:23 Uhr – Husum

Die FF Husum hat für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

Rettungsdienst NF

Polzei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF 1


Feu K Erhöhung auf Feu

14.02.2022 – 02:01 Uhr – Husum

Gegen 02:00 Uhr wurde die Feuerwehr Husum zu einem Kleinbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Fahrzeug im Heckbereich im Brand.

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und LF

Rettungsdienst und Polizei 


NOTF TV

13.02.2022 – 13:29 Uhr – Husum

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Husum zur Notfall-Türöffnung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF

Rettungsdienst Nordfriesland 


FEU AUS

11.02.2022 – 15:49 Uhr – Husum

Eine vergessene Kunststoffschale in einem eingeschalteten Backofen führte zu einer Rauchentwicklung in einem Treppenraum eines Mehrfamileinhauses. Feuer war nicht entstanden. Der Treppenraum und die Wohnung wurden belüftet.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/4
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Polizei: Streifenwagen


NOTF TV

08.02.2022 – 21:48 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF 1


TH K

05.02.2022 – 19:15 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur einer allgemeinen technischen Hilfeleistung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF


FEU K RWM

02.02.2022 – 19:16 Uhr – Husum

Dampf aus einer Abluft einer Heizungsanlage zog durch ein offen stehendes Fenster in einen Wohnraum und führte zur Auslösung eines Rauchwarnmelders. Nach der Erkundung konnte zügig Entwarnung gegeben werden.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/13
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF, LF, DLK


TH Y

02.02.2022 – 15:32 Uhr – Husum - Schwesing OT Augsburg

Gemeinsam mit der Feuerwehr Schwesing rückte die Feuerwehr Husum am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 200, zwischen Kielsburg und Engelsburg, aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich ein PKW (Transporter) quer im Graben. Eine technische Rettung musste nicht durchgeführt werden, da alle Personen bereits aus dem PKW befreit wurden. Somit konnten alle mit alarmierten Feuerwehren den Einsatz abbrechen. Die verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und in die nahe gelegene Klinik verbracht. Die Feuerwehr Husum sicherte das verunfallte Fahrzeug ab. Feuerwehr Schwesing sicherte die Unfallstelle, bis zum fachgerechten Abtransport des verunfallten PKW und stellte den Brandschutz sicher. Die Bundesstraße war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Eingesetzte Kräfte

1/1/20

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow,  ELW und HLF - Einsatzabbruch DLK / LF

Feuerwehr Schwesing

3x RTW, NEF und OrgLtr. sowie Polizei


Die EiNSATZSTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.