EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2019 | Februar 2019 | März 2019 | April 2019 | Mai 2019 | Juni 2019 | Juli 2019 | August 2019 | September 2019 | Oktober 2019 | November 2019 | Dezember 2018 | 


TH FLUSI K

31.07.2019 – 17:43 Uhr – Husum

Zur Absicherung der Landung eines Rettungshubschraubers wurde die Feuerwehr alarmiert, Einsatzabbruch.

Eingesetzte Kräfte

-/-

Eingesetzte Fahrzeuge

-/-


TH AUST K

31.07.2019 – 17:41 Uhr – Husum

Aus einem ausgebrannten PKW liefen bei der Bergung größere Mengen Betriebsstoffe aus und in die Oberflächenentwässerung. Ein während der Aufnahme der Flüssigkeiten auftretender Gewitterschauer verschärfte die Situation. Mit Dichtkissen wurden die Regenwassereinläufe verschlossen. In Zusammenarbeit mit dem THW wurde Bindemittel ausgebracht und durch eine Fachfirma das gestaute Wasser aufgenommen. Die Stadtwerke Husum Abwasserentsorgung spülten das Leitungsnetz. In einem Auslauf wurden zusätzlich Ölsperren und Vließ ausgebracht.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/21
THW: 6
Polizei: 2
sowie Stadtwerke Husum Abwasserentsorgung, untere Wasserbehörde

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF 20, LF 20, GW-L, 2x MTF
Polizei: Streifenwagen


FEU K RWM

31.07.2019 – 00:27 Uhr – Husum

In einem Mehrfamilienhaus hatte aus unbekannter Ursache ein Rauchwarnmelder ausgelöst.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/23
Rettungsdienst: 2
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, ELW, HLF 20; LF 20, DLK
Rettungsdienst: RTW
Polizei: Streifenwagen


FEU

30.07.2019 – 21:02 Uhr – Husum

Aus unbekannter Ursache war eine Gartenhütte in Brand geraten. Beim Eintreffen des Einsatzleiters stand diese bereits im Vollbrand. Das Feuer hatte auch schon auf die Vegetation übergegriffen. Durch einen umfassenden Löschangriff wurde das Feuer zügig gelöscht.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/27
Rettungsdienst: 2
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, 2x HLF 20, LF 20
Rettungsdienst: RTW
Polizei: Streifenwagen


FEU BMA

29.07.2019 – 22:33 Uhr – Husum

In einem Klinikgebäude hatte die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst. Als Ursache wurde Wasserdampf festgestellt.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/21
Rettungsdienst: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, ELW, HLF 20, LF 20, DLK


NOTF TV

29.07.2019 – 21:23 Uhr – Husum

Zu einer Notfalltüröffnung wurde die Feuerwehr alarmiert. Keine Person vorgefunden.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/8
Rettungsdienst: 2
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: Kdow, VLF, HLF 20
Rettungsdienst: RTW
Polizei: Streifenwagen


NOTF NA DLK

28.07.2019 – 19:42 Uhr – Husum

Unterstützung Rettungsdienst, eine Person musste aus dem 4. Obergeschoss mittels Drehleiter gerettet werden.

Eingesetzte Kräfte

1/1/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, DLK, HLF sowie RTW und NEF


NOTF NA DLK

26.07.2019 – 02:28 Uhr – Husum

Anforderung der Drehleiter der Feuerwehr Husum für den Rettungsdienst.

Eingesetzte Kräfte

1/1/6 

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow,DLK und HLF

sowie der Rettungsdienst mit RTW und NEF 


FEU BMA

23.07.2019 – 08:25 Uhr – Husum

Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Alten- und Pflegeheim. Ursache war eine Vernebelung von Hydrauliköl im Kellerbereich.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW und HLF (LF und DLK > Einsatzabbruch)


FEU

23.07.2019 – 01:59 Uhr – Husum

Mit dem Stichwort Müllcontainerbrand wurde die Feuerwehr Husum alarmiert. Auf der Anfahrt meldete die Leitstelle Nord, ein Übergreifen auf ein Fahrzeug wäre nicht auszuschließen. Die Lage wurde später bestätigt, es stand beim Eintreffen des Einsatzleiters ein Mittelklasse-Fahrzeug in Vollbrand.

Eingesetzte Kräfte

1/2/18

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW, HLF, LF und GW-L


NOTF TV

19.07.2019 – 13:45 Uhr – Husum

Zu einer Türöffnung für das Gesundheitsamt wurde die Feuerwehr Husum alarmiert. Keine Feststellung vor Ort, nach ca. 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK

Sowie Rettungsdienst NF und Polizei


FEU BMA

18.07.2019 – 11:39 Uhr – Husum

Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Produktionsbetrieb für Getränke. Die Erkundung ergab eine Überhitzung in einer Maschine zur Herstellung von PET - Flaschen.

Eingesetzte Kräfte

1/2/23

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF I, DLK, ELW und LF

sowie der Rettungsdienst Nordfriesland


Feu K Wald

17.07.2019 – 20:39 Uhr – Husum

Am Abend brannte eine größere Ansammlung von Totholz in dem Waldstück "Mauseberge".

Eingesetzte Kräfte

Kdow, 2x HLF und LF

Eingesetzte Fahrzeuge

1/3/22


FEU BMA

16.07.2019 – 17:07 Uhr – Husum

Feueralarm aus einer Brandmeldeanlage in einem Hotel. Keine Feststellung vor Ort. Einsatzende erst nach zwei Stunden Feuerwehreinsatz.

Eingesetzte Kräfte

ELW, HLF, DLK , MTF und VLF

Rettungsdienst Nordfriesland

Eingesetzte Fahrzeuge

1/1/18


FEU BMA

15.07.2019 – 21:21 Uhr – Husum

In einem Beherbungsbetrieb löste am Abend die Brandmeldeanlage (BMA) aus. Ursache für die Auslösung waren defekte Batterien.

Eingesetzte Kräfte

ELW, HLF, DLK, LF und RTW

Eingesetzte Fahrzeuge

1/2/25


THGas Haus

15.07.2019 – 00:15 Uhr – Husum

In einem Mehrfamilienhaus löste in der Nacht ein Gaswarnmelder aus. Das Gebäude war vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits geräumt worden. Vor Ort keine Feststellung durch die Feuerwehr und dem alarmierten Energieversorger.

Eingesetzte Kräfte

1/2/28

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW, HLF, DLK, LF und VLF

sowie ein RTW, Streifenwagen und ein Fahrzeug vom Energieversorger


NOTF TV

14.07.2019 – 09:18 Uhr – Husum

Zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst wurde die Feuerwehr alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/7

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF

Rettungsdienst Nordfriesland


TH K

07.07.2019 – 06:37 Uhr – Husum

Anforderung durch den Rettungsdienst zur Tragehilfe.

Eingesetzte Kräfte

1/1/9

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, DLK, HLF und RTW


TH Höhe

03.07.2019 – 11:34 Uhr – Ellhöft

Die Fachgruppe Absturz-Sicherung Husum wurde zusammen mit anderen Feuerwehr-Einheiten nach Ellhöft alarmiert.

Eine verletzte Person musste aus einer Windkraftanlage gerettet werden. Einsatzabbruch für die Fachgruppe Husum.

Eingesetzte Kräfte

1/1/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und MTF


Die EiNSATZTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.