EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2021 | Februar 2021 | März 2021 | April 2021 | Mai 2021 | Juni 2021 | Juli 2021 | August 2020 | September 2020 | Oktober 2020 | November 2020 | Dezember 2020 | 


Feu K RWM

31.05.2021 – 22:42 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einem vermeintlich ausgelösten Rauchwarnmelder ausgelöst. Vorort wurde festgestellt, dass es nicht um ein Rauchwarnmelder handelt, sondern um ein akustischen Signal aus einem Kontrollkasten für eine Hebeanlage der vor einem Gebäude stand. 

Für die Feuerwehr somit kein Einsatz, die Einsatzstelle wurde an die dazu alarmierten Stadtwerke übergeben.

Eingesetzte Kräfte

1/1/9

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, ELW, DLK Einsatzabbruch für das LF

Polizei und Stadtwerke


NOTF DLK

31.05.2021 – 08:30 Uhr – Husum

Am Vormittag wurde die Feuerwehr Husum zur Unterstützung Rettungsdienst alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK

Rettungsdienst


FEU K

30.05.2021 – 17:16 Uhr – Husum

Am frühen Sonntagabend wurde die Feuerwehr Husum mit dem Stichwort Fahrzeugbrand alarmiert. Das Feuer war bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr erloschen.

Das Fahrzeug wurde unter umluftunabhängigem Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera auf weitere Wärmequellen und Glutnester kontrolliert.

Keine Feststellung, Einsatzende nach ca 45 Minuten.

 

 

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

KDOW und 2x HLF


TH K

30.05.2021 – 00:56 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur Unterstützung Rettungsdienst alarmiert. 

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

KDOW, 2x HLF und DLK


FEU G

29.05.2021 – 11:38 Uhr – Hallig Habel

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz wurde die Feuerwehr Husum am späten Vormittag alarmiert.

Auf der Hallig Habel brannte es in einem mit Reet gedeckten Gebäude. Aufgrund der unklaren Lage wurde Großalarm für verschiedene Einheiten aus dem Kreis Nordfriesland gegeben.


Christoph 42 nimmt Einsatzkräfte der FF Husum auf

Die Feuerwehr Husum bekam den Auftrag, Material und Einsatzkräfte mit Hubschraubern auf die Hallig zu verbringen. Drei Einsatzkräfte machten sich mit einem Kleinlöschgerät auf den Weg zu Hallig, wurden dort vom Christoph 42 abgesetzt und führten eine erste Erkundung durch, bei der eine Rauchentwicklung im

Gebäude festgestellt werden konnte. Es wurde eine natürliche Belüftung hergestellt, um das Gebäude zu entrauchen. Das Feuer war bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits erloschen. In Folge kontrollierten die eingesetzten Einsatzkräfze das Gebäude mit einer Wärmebildkamera und führten auf Grund der intensität des Feuers verschieden Sicherungsmaßnahmen durch.

Parallel war der Seenotkreuzer Eiswette mit weiteren Einsatzkräften der Feuerwehr Nordstrand auf dem Weg zur Hallig Habel. Aufgrund des Niedrigwassers konnte Habel nicht direkt angelaufen werden. Somit mussten die


Ein Heli der BPol bringt Einsatzkräfte auf die Hallig

Kameraden von Nordstrand mit dem Tochterboot übergesetzt werden und einen kleinen Fußmarsch durch die Salzwiesen machen. Zeitgleich machte sich die FF Husum mit dem Einsatzboot auf den Weg nach Schlüttsiel, um dort zusammen mit dem THW Niebüll auf die Hallig überzusetzen. Die FF Dagebüll machte sich ebenfalls auf den Weg nach Schlüttsiel. Von hier sollte weiteres Material wie Tragkraftspritzen, Schlauchmaterial, etc. verladen und auf die Hallig transportiert werden. Ein Hubschrauber der Bundespolizei flog weiterhin Einsatzkräfte zur Unterstützung auf die Hallig. Die laufenden Kontrollmaßnahmen konnten eingestellt werden, da hier keine weitere Gefahr festgestellt wurde. Für nachrückende Kräfte konnte Einsatzabbruch gegeben werden.

Vielen Dank an alle beteiligten Einsatzkräfte, die Zusammenarbeit klappte hervorragend.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung der "Helispotter_Nordfriesland"

 

 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 35 Einsatzkräfte

FF Dagebüll: 22 Einsatzkräfte

FF Gröde: 1 Einsatzkraft

FF Nordstrand: 4 Einsatzkräfte

Rettungsdienst NF: 4 Einsatzkräfte

DGZRS SK Eiswette: 4 Einsatzkräfte

THW OV Niebüll: 19 Einsatzkräfte

Rettungshubschrauber Chr. 42: 3 Einsatzkräfte

Bundespolizei mit Hubschrauber PIROL: 4 Einsatzkräfte

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, LF 20, LF 8, GW-L, MTW 1, MTW 2, VLF mit Boot


TH K Tragehilfe

27.05.2021 – 12:04 Uhr – Husum

Der Einsatz konnte noch während der Anfahrt abgebrochen werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/7

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 2, DLK


FEU K RWM

24.05.2021 – 19:46 Uhr – Husum

In einem Mehrfamilienhaus wurde das akustische Signal eines Rauchwarnmelders gehört. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte kein Signal wahrgenommen werden. Die Häuserfront wurde mit der Drehleiter kontrolliert, hier gab es keine Feststellung. Eine Bewohnerin meldete, bereits kurz vor dem Notruf einen leichten Brandgeruch im Hausflur. Auch dieser konnte beim Eintreffen nicht wahrgenommen werden. Eine Wohnung die von außen schlecht einsehbar war wurde nach Rücksprache mit der Polizei geöffnet und kontrolliert. Auch hier konnte keine Feststellung gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/2/15

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 2, DLK. LF 8, MTW 2


THTIER K

21.05.2021 – 10:02 Uhr – Husum

Die Feuerwehr husum wurde zu einer Katze in Notlage alarmiert. Die Katze befand sich zwischen einer Mauer und einem Carport. Es mussten einige Steine und Holzbretter entfernt werden. Die Katze konnte im Anschluss in die Obhut der Eigentümer gegeben werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/2/5

 

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, HLF 2


NOTF NA DLK

21.05.2021 – 04:51 Uhr – Behrendorf

Die Feuerwehr Husum wurde mit der Drehleiter zur Unterstützung für den Rettungsdienst angefordert. Zusammen mit der Feuerwehr Behrendorf konnte eine Person mit der Drehleiter und dem Rollgliss aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/9

FF Behrendorf

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, DLK, MTW 1, MTW 2

 


NOTF TV NA

19.05.2021 – 21:49 Uhr – Husum

Der Einsatz konnte vor dem Ausrücken der Einsatzkräfte abgebrochen werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/-/-

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: KDOW


FEU K

18.05.2021 – 07:08 Uhr – Husum

Zu einem Containerbrand wurde  die Feuerwehr Husum am Morgen alarmiert. Der Brand wurde mit dem Schnellangriffsschlauch unter Atemschutz abgelöst.

Eingesetzte Kräfte

1/3/9

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF und LF Schobüll

Polizei


NOTF TV

17.05.2021 – 10:02 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur Notfall Türöffnung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF und DLK

Rettungsdienst und Polizei


FEU BMA

16.05.2021 – 23:20 Uhr – Husum

In einem Lagerbetrieb löste die Brandmeldeanlage aus. Eine vollständige Erkundung in allen Bereichen wurde durchgeführt, keine Feststellung.

Eingesetzte Kräfte

1/2/16

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, LF, DLK und MTF

Rettungsdienst


FEU K RWM

16.05.2021 – 16:06 Uhr – Husum

Nachbarn haben einen ausgelösten Rauchwarnmelder im 2. Obergeschoss wahrgenommen und den Notruf 112 gewählt. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen und löschten einen auf dem eingeschalteten Kochfeld vergessenen Topf mit eingebranntem Kochgut. Die Wohnung wurde mit einem maschinellen Druckbelüfter entraucht.

Eingesetzte Kräfte

1/2/16

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, DLK, LF und MTF

Polizei


FEU BMA

15.05.2021 – 17:44 Uhr – Husum

In einem Seniorenstift löste am Morgen die Brandmeldeanlage aus. Der Grund dafür war angebranntes Kochgut auf einer Mikrowelle. Drei  Personen mussten daraufhin aus dem Wohnbereich evakuiert werden. Mittels Überdrucklüfter ist der Flur und die Wohnküche von leichtem Brandrauch befreit worden. Die Bewohner wurden durch die Feuerwehr Husum betreut und konnten nach kurzer Zeit wieder das Gebäude betreten. Nach ca. 60 Minuten konnten alle Einsatzkräfte einrücken.  

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF, DLK und LF

Rettungsdienst und Polizei


TH K

12.05.2021 – 20:51 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde erneut zu einer Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine erkrankte Person musste aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/-/3/13

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, DLK, HLF 2, LF Standort Schobüll


NOTF DLK

12.05.2021 – 08:30 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde am morgen zu einer Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine Person musste aufgrund einer Verletzung mit der Drehleiter und dem Rollgliss aus dem 2. Obergeschoss gerettet werden. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/-/2/12

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, DLK, HLF 2


TH X

07.05.2021 – 10:25 Uhr – Husum

An einer Schwimmbadanlage detektierte eine Warneinrichtung austretendes Chlorgas. Daraufhin wurde sofort die Freiwillige Feuerwehr Husum mit dem Stichwort TH X alarmiert, wobei das X für eine Beteiligung von Gefahrstoffen steht. Beim Eintreffen an dem Gebäude hatte eine Schulklasse dieses bereits verlassen und wurde vom Rettungsdienst gesichtet. Niemand war verletzt.

Die Einsatzkräfte bauten umgehend eine Wasserversorgung zur Technikzentrale auf, um evt. ausgetretenes Chlorgas, welches gut wasserlöslich ist, zu binden. Parallel dazu traf der ebenfalls alarmierte Löschzug Gefahrgut (LZ-G) des Kreises Nordfriesland ein. Unter Vollschutz mit Chemikalienschutzanzügen ausgerüstet ging ein Trupp des LZ-G vor, um Konzentrations-Messungen direkt am Objekt vorzunehmen. Es konnte zunächst kein Chlorgas festgestellt werden. Eine weitere Messung ergab jedoch den Nachweis eines Lecks an einem Ventil. Es wurde darauf vom LZ-G ein Notventil gesetzt, um die Anlage abzudichten. Nach über zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Eingesetzte Kräfte

1/1/25

Eingesetzte Fahrzeuge

HLF I, HLF II, LF 8/6, ELW, KdoW

LZ-G, Rettungsdienst, Polizei


FEU K RWM

06.05.2021 – 13:20 Uhr – Husum OT Schobüll

Die Feuerwehr Husum wurde zusammen mit der Ortswehr Schobüll zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert. Der Hauswirtschaftsraum wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert, keine Ursache festgestellt.

Eingesetzte Kräfte

1/2/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, LF Scho., HLF II, DLK und MTF

Eimsatzabbruch LF 8/6


TH K

05.05.2021 – 20:56 Uhr – Husum

Zu einem weiterem Sturmschaden wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein Baum versperrt die Zufahrt zur Bundesstraße 5. Die Schadensstelle konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr beseitigt werden. Einsatzabbruch noch auf der Anfahrt.

Eingesetzte Kräfte

1/1/5

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und HLF II


THDRZF

05.05.2021 – 18:51 Uhr – Hudum

Gegen Abend wurde die Feuerwehr Husum in den Altstadtbereich zu einem Sturmschsden alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, VLF, HLF II, DLK UND MTW


Feu BMA

05.05.2021 – 06:50 Uhr – Husum

In einer Lagerhalle im Gewerbegebiet-Ost löste die Brandmeldeanlage aus. Eine vollständige Erkundung in allen Bereichen wurde durchgeführt. Eine Ursache konnte nicht herausgefunden werden, nach ca. 30 Minuten wurde der Einsatz beendet.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, DLK und Rettungsdienst


FEU BMA

04.05.2021 – 16:41 Uhr – Husum

Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Museum führte zur Alarmierung der Feuerwehr Husum.

Eingesetzte Kräfte

1/2/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, LF, DLK und MTF


Feu K

04.05.2021 – 04:47 Uhr – Fahrzeugbrand

In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Unter Atemschutz wurde das brennde Fahrzeug mit einen S-Rohr abgelöscht.

 

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF und Gw-L

Polizei


Feu K Wald

03.05.2021 – 19:33 Uhr – Husum

Abends wurde die Feuerwehr Husum zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet alarmiert. Es handelte sich um ein kleineres Lagesfeuer was direkt bei der Erkundung gelöscht werden konnte. 

Eingesetzte Kräfte

1/2/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF, DLK und VLF

2x Streifenwagen


FEU K BMA

02.05.2021 – 22:22 Uhr – Husum

In einem Museum löste am Abend die Brandmeldeanlage aus. Der ausgelöste Bereich wurde kontrolliert, nach ca. 45 Minuten wurde der Einsatz beendet.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF u. MTF


Die EiNSATZSTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.