EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2021 | Februar 2021 | März 2021 | April 2021 | Mai 2021 | Juni 2021 | Juli 2021 | August 2021 | September 2021 | Oktober 2021 | November 2020 | Dezember 2020 | 


NOTF NA DLK

30.12.2020 – 18:12 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine Person musste aufgrund eines medizinischen Notfalls aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden. 

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr Husum: Kdow, 2x HLF und DLK

Rettungsdienst Nordfriesland: RTW und NEF


FEU BMA

30.12.2020 – 13:32 Uhr – Husum

Die Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Klinikum führte zur Alarmierung der Feuerwehr. Die Ursache hierfür war ein technischer Defekt. 

Eingesetzte Kräfte

1/2/26

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF, DLK und LF

Rettungdienst Nordfriesland


Feu Y

29.12.2020 – 05:05 Uhr – Husum

Gegen 5:00 Uhr wurde die Feuerwehr Husum mit beiden Löschzügen zu einem "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" alarmiert. 

Bereits auf der Anfahrt erhielt die Feuerwehr Informationen über einen Zimmerbrand im 6. OG. Nach der ersten Lageerkundung, hier war schon der Rauchwarnmelder deutlich zu hören, hatten alle Bewohner selbständig die Wohnung und das Gebäude verlassen. Somit konnte sich der Angriffstrupp gezielt auf die Brandbekämpfung konzentrieren.

Nach wenigen Minuten wurde "Feuer Aus" gemeldet. Parallel dazu war die Drehleiter an das 6. OG angeleitert und im späteren Einsatzverlauf die betroffene Wohnung über die Drehleiter belüftet worden. 

Der Einsatz dauerte ca. 90 Minuten. Die Wohnung ist nicht bewohnbar.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum: 1/4/46

Rettungsdienst: 7 Kräfte

Polizei: 4 Kräfte

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, 2x HLF, 2x LF, DLK, GwL und 2x MTF

Org.Ltr., NEF und 2x RTW

2x Streifenwagen


TH K

27.12.2020 – 11:34 Uhr – Husum

Ebenfalls durch den Sturm war ein größeres Zelt so stark beschädigt worden, dass es parkende PKW zu beschädigen drohte. Das Zelt wurde komplett demontiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, 2x HLF


TH DRZF

27.12.2020 – 10:23 Uhr – Husum

Durch den Sturm drohte ein Fahnenmast umzukippen. Dieser wurde demontiert und sicher zur Seite gelegt.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/12
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, 2x HLF, DLK
Polizei: Streifenwagen


NOTF TV

25.12.2020 – 17:36 Uhr – Husum

Zu einer Notfalltüröffnung wurde die Feuerwehr alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/3/15
Rettungsdienst: 2
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, 2x HLF, LF, DLK
Rettungsdienst: RTW
Polizei: Streifenwagen


NOTF NA DLK

24.12.2020 – 16:51 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung Rettungsdienst mit der Drehleiter angefordert.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten konnte die Rettung nicht mit der Drehleiter durchgeführt werden. Es wurde die Schleifkorbtrage eingesetzt und die Rettung erfolgte über das Treppenhaus.

Eingesetzte Kräfte

1/1/11

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: Kdow, HLF und DLK. HLF II in Bereitstellung an der Einsatzstelle

Rettungsdienst: RTW und NEF


Notf NA DLK

19.12.2020 – 07:12 Uhr – Husum Ortsteil Schobüll

Die Feuerwehr wurde in den Ortsteil Schobüll zur Unterstützung Rettungsdienst mit der Drehleiter angefordert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/18

Eingesetzte Fahrzeuge

KDOW, HLF, LF und DLK

Rettungsdienst: RTW und NEF


NOTF DLK

18.12.2020 – 23:22 Uhr – Husum

Anforderung Drehleiter zur Unterstützung Rettungsdienst

Eingesetzte Kräfte

1/2/13

Eingesetzte Fahrzeuge

KDOW,  2x HLF und DLK

Rettungsdienst


TH K

18.12.2020 – 15:02 Uhr – Husum

Einsatz 280 Anforderung der Feuerwehr: Person in Aufzug eingeschlossen.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF und ein Streifenwagen


NOTF TV

18.12.2020 – 13:42 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/6

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, 2x HLF und ein Rettungswagen


Feu BMA

15.12.2020 – 05:56 Uhr – Husum

In einem Einkaufszentrum löste am Morgen die Brandmeldeanlage aus. Der ausgelöste Bereich wurde kontrolliert.  Die Ursache bleibt unbekannt.  Einsatzende nach ca. 45 Minuten.

Eingesetzte Kräfte

1/2/16

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, VLF und DLK Einsatzabbruch für das LF

 


FEU

13.12.2020 – 15:37 Uhr – Husum

Passanten bemerkten Rauch aus dem Dach eines Einfamilienhauses. Die Erkundung ergab Rauch aus einem Schornstein, Einsatzabbruch.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/6
Rettungsdienst: 2
Polizei:4

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF, DLK
Rettungsdienst: RTW
Polizei: 2 Streifenwagen


FEU Y

13.12.2020 – 13:46 Uhr – Husum

Fußgänger bemerkten ausgelöste Rauchwarnmelder und Rauch aus dem 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Eine Person hatte sich zunächst noch am Fenster bemerkbar gemacht, war dann jedoch verschwunden. Daraufhin wurde auf FEU Y, Menschenleben in Gefahr, erhöht. Durch zuerst eintreffende Polizeibeamte wurde eine Person aus dem Gebäude gebracht und dem Rettungsdienst zugeführt. Sie wurde glücklicherweise nicht verletzt. Als Ursache wurde stark angebranntes Essen auf dem Herd ausgemacht. Die Wohnung wurde ausgiebig belüftet.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/2/21
Rettungsdienst: 7
Polizei: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, ELW, 2x HLF, LF, DLK, MTW
Rettungsdienst: 2x RTW, NEF, ORGL
Polizei: Streifenwagen


NOTF NA DLK

12.12.2020 – 21:22 Uhr – Wester-Ohrstedt

Eine erkrankte Person wurde mit Hilfe der Drehleiter aus dem 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses transportiert. Das Treppenhaus erwies sich als zu eng.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum: 1/0/12
Rettungsienst: 5

sowie Feuerwehr Wester-Ohrstedt

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr Husum: KdoW, DLK, 2x MTW
Rettungsdienst: RTW, NEF


FEU K

11.12.2020 – 17:47 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einem brennenden Altkleider-Container gerufen. Vor Ort brannte ein abgestellter Müllsack mit Kleidungsstücken neben dem Container. Dieser konnte mit dem S-Rohr vom HLF schnell gelöscht werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/9

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, HLF 2


NOTF TV NA

10.12.2020 – 11:52 Uhr – Husum

Die FF Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und 2x HLF sowie Rettungsdienst und Polizei


FEU BMA

08.12.2020 – 07:38 Uhr – Husum

Durch einen technischen Defekt trat Dampf in einem Produktionsbetrieb für Getränke aus und führte zum Auslösen der Brandmeldeanlage, Einsatzabbruch.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr: 1/1/3
Rettungsdienst: 2

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr: KdoW, HLF
Rettungsdienst: RTW


Feu Erhöhung auf Feu Y

01.12.2020 – 19:42 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde in die Altstadt zu einer Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus alarmiert. Noch auf der Anfahrt wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass sich noch eine Person in Haus befindet. Das Einsatzstichwort wurde sofort auf FEU Y (Feuer mit Menschenleben in Gefahr) erhöht.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Familie im Erdgeschoss sofort evakuiert und vorsorglich an den Rettungsdienst übergeben.

Der Angriffstrupp vom HLF wurde sofort zur Menschenrettung im Obergeschoss eingesetzt. Nur wenige Minuten später konnte die Person aus der obenliegenden Wohnung ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben werden. 

Das Gebäude und die Wohnung wurden im Anschluss entraucht.

Insgesamt wurden vier Personen, darunter ein Kleinkind, vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. 

Eingesetzte Kräfte

1/1/4/38

Eingesetzte Fahrzeuge

Beide Löschzüge sowie 3x RTW, NEF, Org.Leiter und die Polizei


TH K

01.12.2020 – 16:47 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung für den Rettungsdienst angefordert.

Eingesetzte Kräfte

1/2/12

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW, 2x HLF und DLK

Rettungsdienst


Not tv

01.12.2020 – 15:48 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst zum Notfall "Tür verschlossen" alarmiert.Einsatzabbruch

Eingesetzte Kräfte

1/2/10

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW und 2x HLF

Rettungsdienst und Polizei


Die EiNSATZSTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.