EinsÄtze der Freiwilligen Feuerwehr Husum

Schnelle Hilfe bei nOTFÄLLEN

Über 200mal im Jahr rückt die Husumer Feuerwehr aus, um Menschen und Tieren in der Not zu helfen.
Januar 2020 | Februar 2020 | März 2020 | April 2020 | Mai 2019 | Juni 2019 | Juli 2019 | August 2019 | September 2019 | Oktober 2019 | November 2019 | Dezember 2019 | 


Feu K

31.12.2019 – 22:02 Uhr – Husum

Brennt Mülleimer auf dem Gelände eines Einkaufszentrums im Gewerbegebiet. Es wurde ein S-Rohr vorgenommen.

 

Eingesetzte Kräfte

1/1/11

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF und DLK sowie die Polizei 


Notf dlk

31.12.2019 – 17:56 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zur Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Es musste eine erkrankte Person bauartbedingt mit der Drehleiter aus dem Obergeschoss eines Einfamilienhauses gerettet werden.

Eingesetzte Kräfte

1/1/11

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF und DLK 

RTW


FEU

25.12.2019 – 05:23 Uhr – Husum

Einsatz 299  Die Feuerwehr Husum wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Schornstein ins Gewerbegebiet alarmiert. Der Angriffstrupp erkundete das Gebäude, die Erkundung ergab keine Feststellung. Zusätzlich wurde der Schornstein mit der Drehleiter kontrolliert. 

Eingesetzte Kräfte

1/2/35

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF, DLK und LF (HLF II Einsatzabbruch)

RTW und Polizei


FEU BMA

24.12.2019 – 19:00 Uhr – Husum

Während die Feuerwehr noch wg. dem Verkehrsunfall im Einsatz war, löste die Brandmeldeanlage in einem Alten- und Pflegeheim aus. Ursache für die Auslösung war angebranntes Essen auf dem Herd.

Eingesetzte Kräfte

1/1/16

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW, HLF II und DLK


FEU

24.12.2019 – 18:41 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde erneut alarmiert. Rauchentwicklung in einem PKW nach einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet.  

Eingesetzte Kräfte

1/2/20

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF, LF, GWL und MTF

4x RTW, NEF, Org.-Leiter und Polizei


FEU BMA

24.12.2019 – 18:23 Uhr – Husum

Am Heiligen Abend wurde die Feuerwehr Husum zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotel alarmiert. Die Erkundung ergab keine Feststellung. Einsatzabbruch für nachrückende Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

1/1/15

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, ELW, HLF und DLK

RTW 


FEU K RWM

19.12.2019 – 13:44 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einem piependen Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Ein Nachbar war auf das Piepen aufmerksam geworden. 

Vor Ort konnte vom Einsatzleiter kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden. Ein Piepen war allerdings im Hausflur zu hören. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde die Tür geöffnet. Ein piepender Kühlschrank war der Grund für die Alarmierung. Einsatzabbruch für nachrückende Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/2/15

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, DLK


NOTF TV

18.12.2019 – 08:27 Uhr – Husum

Während des laufenden Einsatzes wurde über Funk ein weiter Einsatz gemeldet. Für den Rettungsdienst musste eine Tür geöffnet werden. 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/9

Rettungsdienst NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: ELW, HLF 1


TH Tier

18.12.2019 – 12:56 Uhr – Husum OT Schobüll

Zum Ende des vorrigen Einsatzes wurde die Feuerwehr Husum zusammen mit der Feuerwehr vom Standort Schobüll zu einer eingeklemmten Katze alarmiert. 

Eine Katze war hinter eine große Schrankwand geraten und hatte sich dort schwer eingeklemmt. Die Feuerwehr hat Teile der Schrankwand demontiert und konnte das Tier so nach einiger Zeit befreien. Die Katze wurde zur weiteren Behandlung einer hinzugerufenen Tierärztin übergeben.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/15

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1, DLK, VLF, LF 16 (Schobüll)


FEU BMA

18.12.2019 – 12:36 Uhr – Husum

Zur Mittagszeit wurde die Feuerwehr Husum erneute zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Nach erster Erkundung konnte eine Rauchentwicklung im Hausflur sowie in der Wohnung festgestellt werden. Die Bewohnerin hatte die Wohnung bereits verlassen und wurde zur Kontrolle dem Rettungsdienst zugeführt. Auslösegrund war ein angebranntes Brötchen auf einem Toaster. Der betroffene Bereich wurde umgehend belüftet. Einsatzabbruch für nachrückende Kräfte.

 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/2/15

Rettungsdienst NF

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, HLF 1, DLK


FEU BMA

18.12.2019 – 08:23 Uhr – Husum

In einem großen Betriebsgebäude hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst, Grund waren Abgase. Einsatzabbruch für nachrückende Kräfte.

Aufgrund eines Paralleleinsatzes wurde der Löschzug geteilt.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/13

Rettungsdienst NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, DLK, LF 20


FEU Y

17.12.2019 – 16:51 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen konnte im ersten und zweiten OG im Hausflur eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Mit Hilfe der Polizei wurde eine Evakuierung des Gebäudes eingeleitet. Mehrere Trupps drangen mit Türöffnungswerkzeug ins Gebäude vor und begannen mit der Erkundung. Mehrere Personen wurden zur Sichtung und anschließenden Betreuung dem Rettungsdienst übergeben. Hierfür wurden die Mannschaftswagen der Feuerwehr Husum verwendet. Parallel wurde mit der Drehleiter die Fassade abgefahren und eine Sichtung durch die Fenster durchgeführt. 

Auslöser für die Rauchentwicklung war angebranntes Essen. Der betroffene Bereich konnte durch eine natürliche Belüftung entraucht werden. 

 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/3/54

Rettungsdienst NF und OrGL NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, HLF 1, DLK, LF 20, HLF 2, MTW 1 + 2


NOTF TV

16.12.2019 – 01:47 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Eine Person war hilflos in ihrer Wohnung und konnte die Tür nicht selbstständig öffnen. Nachdem die Tür mit Spezial-Werkzeug geöffnet wurde, konnte die Person vom Rettungsdienst versorgt werden.

Eingesetzte Kräfte

1/4

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und RTW


TH K

15.12.2019 – 14:14 Uhr – Husum

Die Feuerwehr wurde zu einem Sturmeinsatz alarmiert. Im Stadtteil Dreimühlen war eine Gartenlaube in den Straßenbereich geflogen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war diese bereits durch die Besitzer entfernt worden. Keine weiteren Maßnahmen für die Feuerwehr erforderlich.

Eingesetzte Kräfte

1/2/19

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und LF


NOTF TV

14.12.2019 – 06:10 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Einsatzabbruch für alle nachrückende Einsatzkräfte Tür wurde selbstständig geöffnet.


FEU

13.12.2019 – 17:26 Uhr – Husum

Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Husum am Abend alarmiert.

Keine Feststellung vor Ort, nach ca. einer Stunde wurde der Einsatz abgebrochen.

Eingesetzte Kräfte

1/2/19

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, DLK, LF und ELW

Rettungsdienst Nordfriesland


FEU BMA

12.12.2019 – 10:47 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde am Vormittag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotelbetrieb alarmiert. Keine Feststellung vor Ort, Einsatzabbruch.

Eingesetzte Kräfte

1/1/10

Eingesetzte Fahrzeuge

KdoW, HLF I, DLK, ELW

Rettungsdienst NF: RTW


FEU

11.12.2019 – 23:18 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde kurz vor Mitternacht zu einem Gebäudebrand alarmiert. Im hinteren Teil eines Wohn- und Geschäftshauses brannte es in der Werkstatt eines Augenoptikers.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte quoll dichter Rauch aus einem bereits durch die Hitze geborstenen Fenster. Dieses Fenster wurde auch durch die Atemschutztrupps als Angriffsweg genutzt. So konnte die Verrauchung des Treppenhauses vermieden werden. Die brennenden Gegenstände aus der Werkstatt wurden ins Freie befördert und dort abgelöscht.

Die Augenarztpraxis direkt über der Optikerwerkstatt wurde jedoch leicht verraucht. Im Anschluß an die Löscharbeiten wurde das ganze Gebäude gelüftet.

Ein großes Lob für die Feuerwehr gab es von dem dort ansäßigen Augenarzt, der sich für das professionelle Vorgehen bei den Löscharbeiten bedankte! 

 

 

 

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Husum: 1/2/30

Rettungsdienst NF

Polizei und Kripo

THW Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

Feuerwehr Husum: KdoW, HLF I + II, DLK, ELW, LF 20/16, MTW

THW Husum: diverse Fahrzeuge 

Rettungsdienst NF: RTW

Polizei und Kripo: Streifenwagen


NOTF TV

11.12.2019 – 13:45 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Türöffnung alarmiert. Einsatzabbruch für alle nachrückende Einsatzkräfte.

Eingesetzte Kräfte

1/-/-

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow und RTW


NOTF TV

09.12.2019 – 19:25 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst gerufen.

Eingesetzte Kräfte

1/1/8

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und Rettungsdienst


FEU K RWM

08.12.2019 – 04:17 Uhr – Husum

Erneut löste ein Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus aus. Ursache hierfür war Essen auf dem Herd. Die Wohnung wurde belüftet.

Eingesetzte Kräfte

1/1/13

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK

sowie der Rettungsdienst und die Polizei


FEU K RWM

07.12.2019 – 21:27 Uhr – Husum

In einem Mehrfamilienhaus hatte der Rauchwarnmelder ausgelöst. Der Angriffstrupp öffnete die Wohnungstür, im Anschluss wurde die Wohnung kontrolliert. Keine Feststellung.

Eingesetzte Kräfte

1/1/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF und DLK

Streifenwagen


FEU BMA

06.12.2019 – 08:19 Uhr – Husum

In einem Einkaufszentrum hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Auslösegrund waren Bauarbeiten, der Bereich wurde durch die Feuerwehr kontrolliert.

Eingesetzte Kräfte

1/1/12

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, DLK und ELW

RTW


FEU Y mit Erhöhung auf FEU 3 Y

04.12.2019 – 17:09 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde am frühen Abend zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte vom Einsatzleiter eine starke Rauchentwicklung festgestellt und kurz darauf auch ein Gebäudebrand bestätigt werden. Daraufhin wurde sofort eine Stichworterhöhung über die Leitstelle Nord veranlasst.

In einem Reihenendhaus war im Obergeschoss ein Feuer ausgebrochen und die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern am hinteren Teil des Gebäudes. Laut ersten Zeugenaussagen sollte sich der Bewohner noch im Gebäude befinden. Sofort begab sich ein Angriffstrupp, bestehend aus drei Einsatzkräften, in den Innenangriff, um die Menschenrettung durchzuführen und erste Maßnahmen zur Brandbekämpfung einzuleiten. Dies gestaltete sich jedoch schwierig, da sich durch den Vollbrand bereits eine enorme Hitze entwickelt hatte, die den Einsatzkräften ein Vorrücken in das Obergeschoss nicht mehr möglich machte. Somit konnte eine Brandbekämpfung vorerst nur aus der Deckung erfolgen. In der Zwischenzeit befand sich ein Trupp unter Atemschutz im Außenangriff und ein weiterer Trupp bereitete die Brandbekämpfung über die Drehleiter vor. Weitere Trupps im Innen- und Außenangriff konnten das Feuer nach ca. 60 Minuten unter Kontrolle bringen. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, hierfür musste mit Hilfe der Drehleiter das Dach geöffnet werden, um an die letzten Glutnester zu gelangen. Nach ca. 7 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Die vermisste Person wurde noch während der Löscharbeiten nahezu unverletzt außerhalb des Gebäudes aufgefunden und zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben.

 

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von V. Bandixen SHZ

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

FF Mildstedt

Rettungsdienst Nordfriesland / DRK Husum

THW Husum

Polizei

Stadtwerke Husum

Ordnungsamt Stadt Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, 2xHLF, 3xLF, DLK, ELW, GW-L, VLF und 2xMTF

FF Mildstedt: MTF, LF und S-TLF

Rettungsdienst NF: 2xRTW, NEF, Org.-Leiter sowie DRK Husum

THW Husum: diverse Fahrzeuge 

Polizei: Streifenwagen


FEU

02.12.2019 – 16:58 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert. Der Einsatzleiter vom Dienst konnte beim Eintreffen eine starke Rauchentwicklung auf der Rückseite des Gebäudes feststellen. Ein Angriffstrupp erkundete unter Atemschutz den Bereich. Grund für war ein Ofen, der neu in Betrieb genommen wurde und durch Überhitzung massiv Rauch entfacht hatte.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/19

Rettungsdienst NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, ELW, HLF 1, DLK, LF 20


TH Y

02.12.2019 – 06:20 Uhr – Mildstedt

Die Feuerwehr Husum wurde in das Einsatzgebiet der Feuerwehr Mildstedt alarmiert. Am Ortsausgang Husum Richtung Bundesstraße 5 ereignete sich am frühen Morgen ein Verkehrsunfall. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die Person sich selbst aus dem PKW befreien.
Einsatzabbruch für die Feuerwehr Husum.

 

Eingesetzte Kräfte

FF Husum

FF Mildstedt

Rettungsdienst NF

Polizei Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

Kdow, HLF, DLK, RTW und NEF

sowie die Feuerwehr Mildstedt


NOTF TV NA

01.12.2019 – 14:02 Uhr – Husum

Die Feuerwehr Husum wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst gerufen.

Eingesetzte Kräfte

FF Husum: 1/1/8

Rettungsdienst NF

THW OV Husum

Eingesetzte Fahrzeuge

FF Husum: Kdow, HLF 1

 


Die EiNSATZTICHWÖRTER

Die Freiwillige Feuerwehr Husum wird durch die Regionalleitstelle Nord in Harrislee, die alle Notrufe unter der Rufnummer 112 zentral entgegennimmt, alarmiert. Der dortige Disponent nimmt den Notruf auf und entscheidet auf Grund der geschilderten Lage, mit welchem Einsatzstichwort alarmiert wird. Je nach Einsatzstichwort wird dann eine entsprechende Alarmierungskette für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Alle Einsatzstichwörter enthalten eine Schadensart als Abkürzung, z.B. FEU für ein Brandereignis oder TH für die Technische Hilfe.