Nachrichten von der Freiwilligen Feuerwehr Husum

informationen UND BERICHTE

Hier informierten wir Sie über Veranstaltungen, Neuigkeiten, Personen und Interessantes.


Husumer Freiwillige Feuerwehr wählt Tobias Bispeling zum neuen Zugführer

17.09.2019 - Husum

In einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnte der bisherige Jugendfeuerwehrwart Tobias Bispeling die Wahl in die Führungsposition des Zugführers des zweiten Löschzugs für sich gewinnen. 42 der anwesenden 86 Wahlberechtigten Mitglieder entschieden sich für ihn, 41 stimmten für den zweiten Kandidaten Jens Sörensen, dem Gruppenführer der 6. Gruppe. Es gab 3 Stimmenthaltungen. Jens Sörensen zeigte sich sehr kameradschaftlich und gratulierte als Erster seinem erfolgreichen Mitbewerber. Der 32-jährige Tobias Bispeling begann sein Feuerwehrleben bereits im Alter von 10 Jahren, als er in die Jugendfeuerwehr eintrat. Seit vielen Jahren im Einsatzdienst tätig war er zudem sehr erfolgreich als Jugendfeuerwehrwart für den Feuerwehrnachwuchs zuständig.

Die Wahl war notwendig geworden, weil der Vorgänger in dieser Position Alexander Mumm im Juni dieses Jahres zum stellvertretenden Wehrführer gewählt wurde. Die Husumer Freiwillige Feuerwehr mit den Standorten Husum und Schobüll gliedert sich in drei Löschzüge, dem jeder ein Zugführer vorsteht. Die Zugführer sind stimmberechtigte Mitglieder im Vorstand.

Tobias Bispelings bisherige Position als Jugendfeuerwehrwart wurde mit der Wahl frei und es war eine Nachwahl erforderlich. Die Jugendfeuerwehr schlug den Stellvertreter Michael Eckholdt vor und er wurde mit satten 74-Ja-Stimmen zum Nachfolger bestimmt.


v.l. Wehrführer FrankDostal, Michael Eckholdt und
Tobias Bispeling

Zu der außerordentlichen Mitgliederversammlung im großen Versammlungssaal auf der Feuerwehrwache kamen neben den aktiven Wahlberechtigten auch zahlreiche Vertreter der Stadt Husum allen voran Husums Bürgermeister Uwe Schmitz und Bürgervorsteher Martin Kindl. Im Anschluss an die Wahlen hatten die Stadtverordneten Gelegenheit, die Feuerwehrkräfte beim auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses durchgeführten Ausbildungsdienst kennenzulernen und sich von der außerordentlichen Einsatzbereitschaft und dem Engagement der Husumer Freiwilligen Feuerwehr zu überzeugen.

 

In Aktion: Husums Bürgermeister Uwe Schmitz

Alexander Mumm (links) erläutert Martin Kindl Details der Drehleiter

 


Eine Reise auf der Cap San Diego

09.09.2019 - Nord-Ostsee-Kanal

Heute war es soweit, unser ehemaliger Wehrführer Jürgen Jensen konnte sein Geschenk einlösen.

Eine Reise auf der Cap San Diego, dem weltweit größten fahrtüchtigen Museumsschiff.

Die Reise führt von Rendsburg durch den Nord-Ostsee-Kanal und die Elbe in den Hamburger Hafen. Um 08:00Uhr war Bording in Rendsburg und 09:45 Uhr hieß es Leinen los, um 12:52  wurde die Hochbrücke in Hochdonn passiert bevor um 14:15 Uhr in Brunsbüttel die Ausschleußung in die Elbe begann. Gegen 21:00 Uhr wird Jürgen dann in Hambug erwartet.

 

Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

 

Infos zur Cap San Diego finden Sie hier: Cap San Diego


Blaulichtag 2019

08.09.2019

Die Feuerwehr Husum befand sich am 07.09.2019 mit weiteren Husumer Blaulichtorganisationen zum Blaulichttag auf dem Marktplatz in Husum. Dort stellten die verschieden Organisationen in der Zeit von   10 Uhr bis 16 Uhr Ihre Fahrzeuge zur Schau. Eröffnet wurde der Tag von Husums Bürgervorsteher Martin Kindl. Trotz der teils kräftigen Regenschauer zwischendurch war dieser Tag für alle ein voller Erfolg. Das große Highlight an diesem Tag war die Übung der Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst Nordfriesland. Dort wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person simuliert. Es galt eine verletzte Person möglichst schonend aus einem verunfallten PKW zu retten. Dazu wurde der PKW mit dem technischen Rettungsgerät der Feuerwehr zerlegt, um so einen möglichst großen Zugang für den Rettungsdienst zu schaffen. Zum Ende entfernte die Feuerwehr das Dach um die Patientin dann achsengerecht und immobilisiert zu retten.

Abgerundet wurde der Tag mit Bratwurst vom Grill, kühlen Getränken sowie leckerem Kuchen. Am Ende des Tages trafen sich alle Helfer zum Grillabend in der Unterkunft des THW Husum. Hierfür ein großer Dank an das THW Husum für den tollen Abend. 

 

Mehr Bilder finden Sie hier: Bilder Blaulichttag 2019


Back to the roots

10.08.2019 - Husum

„Back to the Roots“

 

 

Am 10. August haben die Mitglieder der FF Husum eine Zeitreise unternommen, organisiert von der 4 . Gruppe.

Es wurde das Sommerfest der Kameraden unter dem Motto „ Back to the Roots“ gefeiert.

Mehr als 190 Teilnehmer, Kameraden und ihre Angehörigen, feierten ein Sommerfest wie vor 30 Jahren. Die Fahrzeughalle wurde ausgeräumt und mit traditioneller Sektbar, Tischen und Bänken und der obligatorischen und auch schon historischen Tanzfläche ausgestattet.

Bis tief in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert. 

 

(Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern)


Übung für den Ernstfall: Schiffsunfall im Husumer Hafen

29.06.2019 - Husum

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN), Feuerwehren  und weitere Einsatzkräfte proben den Ernstfall

 

80 Kilogramm Popcorn und knapp 250 beteiligte Personen - was sich zuerst anhört wie eine große Kinoveranstaltung, hatte in Wirklichkeit einen ernsten Hintergrund. Benötigt wurde dies für die großangelegte Übung des Landesbetriebes für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) am 28. und 29. Juni 2019 in Husum. Das Popcorn, um so realitätsnah wie möglich ausgelaufenes Öl im Hafen- und Wasserbereich darzustellen, die 250 Personen - Einsatzkräfte von Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk (THW), dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Simuliert wurde ein Unfall eines großen Frachters, der in dessen Folge Feuer fing und 30 Tonnen Schweröl verlor, die sich nun im und vor dem Husumer Hafen verteilten. Durch die Übungsleitung wurden verschiedene Einsatzabschnitte gebildet, Fahrzeuge, Material und Personal mussten eingeteilt werden. Neben dem Bergen von toten und verklebten Tieren am Dockkoog musste das ausgelaufene Öl aufgenommen, die Austrittsstelle eingegrenzt und das Feuer an Bord gelöscht werden. Außerdem wurden durch den Löschzug Gefahrgut (LZG) die verschmutzten Einsatzkräfte wieder gereinigt und eine Verpflegung durch das DRK eingerichtet. Die Feuerwehr Husum unterstützte die zweitägige Übung mit 25 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen sowohl land-, als auch seeseitig. Aufgaben waren hierbei unter anderem die Schiffsbrandbekämpfung, die bei dieser Gelegenheit mit einem dementsprechenden Lehrgang für 12 der Husumer Kameraden verknüpft wurde und das Eingrenzen der Austrittsstelle mit Ölsperren und dem Husumer Mehrzweckboot