Freiwillige Feuerwehr Husum
Sie sind hier: Presse / Aktuelles - Presse (Archiv)
RSS | Kontakt | Impressum | Sitemap | Anfahrt

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Abnahme Leistungsspange der Jugendfeuerwehr Husum in Preetz

20.07.2017

Am vergangenen Samstag machten sich erneut einige Mitglieder der Jugendfeuerwehr Husum auf den Weg, um zur Abnahme der Leistungsspange – die höchste Auszeichnung für einen Jugendfeuerwehrangehörigen – anzutreten.

Dieses Wochenende ging es für die sieben Jugendlichen aus Husum nach Preetz. Auch diesmal wurde die Gruppe ergänzt durch Mitglieder aus den Jugendfeuerwehren Bohmstedt und Lütjenholm. Die Kameradinnen und Kameraden aus den verschiedenen Jugendfeuerwehren hatten sich seit Monaten regelmäßig getroffen, um gemeinsam für diese Leistungsprüfung zu trainieren und anzutreten.

Geprüft wurde in den fünf Kategorien Kugelstoßen, Schnelligkeitsübung, Staffellauf, Aufbau eines Löschangriffs sowie Theoriefragen, wobei die Gemeinschaftsleistung der Gruppe gewertet wird. Insgesamt traten an diesem Wochenende 17 Mannschaften an.

Zwei Kameradinnen aus Husum konnten nach erfolgreich bestandenen Prüfungen die hohe Auszeichnung  – quasi den Gesellenbrief - verdient mit nach Hause nehmen.

Die anderen fünf Kameraden hatten die Leistungsspange bereits früher erworben, waren jedoch als Unterstützung dabei, um im Falle einer Verletzung für einen jemanden einzuspringen oder unvollständige Gruppen zu vervollständigen. Auch hier zeigt sich wieder der hohe Stellenwert der Kameradschaft unter den Jugendlichen.


Trauer um Christian Meves

07.07.2017 - Husum

 


Abnahme Leistungsspange der Jugendfeuerwehr Husum auf Sylt

10.06.2017 - Sylt

Am Samstag den 10. Juni 2017 machten sich fünf Kameraden der Jugendfeuerwehr Husum mit einigen Ausbildern auf den Weg nach Sylt, um dort bei bestem Sommerwetter zur Abnahme der Leistungsspange anzutreten.

vl.l. Marten Vogler (Ausbilder),
Philipp Liborius, Lasse Paysen,
Clara Hempel, Jan Ole Peters,
Jan Behrendsen

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrangehöriger innerhalb der Deutschen Jugendfeuerwehr erreichen kann. Die Leistungsbewertung erstreckt sich u.a. auf eine gute persönliche Haltung und geschlossenes Auftreten in der Gruppe, Schnelligkeit, Ausdauer, Stärke und ein gutes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen.

Geprüft wird somit in den fünf Kategorien Kugelstoßen, Schnelligkeitsübung, Staffellauf, Aufbau eines Löschangriffs sowie Theoriefragen, wobei die Gemeinschaftsleistung der Gruppe gewertet wird. Wer die Vorgaben in nur einer Kategorie nicht erfüllt, ist durchgefallen und muss die Prüfung wiederholen.

Insgesamt nahmen 15 Mannschaften – die meisten aus dem Kreis Nordfriesland – teil. Da Kameradschaft nicht nur innerhalb der eigenen Jugendfeuerwehr großgeschrieben wird, traten unsere sechs Jugendlichen zusammen mit Kameraden der Jugendfeuerwehren Bohmstedt und Lütjenholm zu dieser Leistungsprüfung an. Bereits seit März diesen Jahres hatte man sich hierfür regelmäßig auf dem BGS-Gelände in Bredstedt zu gemeinsamen Trainingseinheiten getroffen.

Die gute Ausbildung und Vorbereitung zahlte sich aus, alle Disziplinen wurden auf Anhieb bestanden. Nach Verleihung der Auszeichnung konnten die Jugendlichen bei „Spezialitäten vom Grill“ ihre Kontakte zu anderen Jugendfeuerwehrkameraden vertiefen, bevor es zurück aufs Festland und nach Hause ging.

 


Trauer um Heiner Eckholdt

09.04.2017


Alexander Mumm wird zum Zugführer gewählt

31.03.2017 - Husum

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Husum zu einer Mitgliederversammlung. Dieser außerordentliche Termin war notwendig geworden, weil die eine Funktion der beiden Zugführerstellen neu besetzt werden musste. Der bisherige Inhaber Frank Dostal ist in die Funktion des stellvertretenden Gemeindewehrführers aufgestiegen und leistete am 16. März seinen Amtseid im Husumer Rathaus.


         Alexander Mumm

Die anstehende Wahl war für die 74 anwesenden Wahlberechtigten nicht leicht. Es stellten sich gleich zwei geeignete und sehr erfahrene Einsatzkräfte zur Wahl: Alexander Mumm und Jens Sörensen. Dementsprechend knapp fiel dann auch das Ergebnis aus. 36 Stimmen konnte Alexander Mumm auf sich vereinigen und gleich dahinter votieren 34 für Jens Sörensen. Es gab drei Enthaltungen und eine ungültige Stimme. Damit ist Alexander Mumm neuer Zugführer in Husum.

Wenn schon die Mitglieder zusammenkommen, wurden auch Beförderungen und Ehrungen vorgenommen:

  • Sven Fischer und Björn Blank wurden nach ihrer Probezeit in die Wehr aufgenommen. Sven Fischer erhielt den Dienstgrad des Feuerwehrmannes
  • Nicole Hansen, Sven Kley und André Lorenzen wurden zur Hauptfeuerwehrfrau bzw. Hauptfeuerwehrmännern befördert
  • Der anwesende Kreisbrandmeister Christian Albertsen beförderte Mark Lohner und Arne Erichsen in ihrer Funktion als Gruppenführer zu Oberlöschmeistern
  • Lars Zimmermann als Kreisausbilder in Sachen Atemschutz erhält den Dienstgrad des Hauptlöschmeisters
  • Dem Bürgermeister der Stadt Husum Uwe Schmitz kam die Aufgabe zu, Heino Krüger und Hugo Wulkau wegen ihrer 30-jährigen Mitgliedschaft zu ehren
  • Karl-Heinz Kaltenbach erhielt diese Ehrung für 50 Jahre treue Mitgliedschaft in der Husumer Feuerwehr

Damit war der offizielle Teil eigentlich beendet, aber es stand die besondere Ehrung zweier verdienter Mitglieder der Wehr an.

Jens-Peter Martens hat 30 Jahre die 3. Gruppe erfolgreich geführt und ist damit derjenige, der die Funktion eines Gruppenführers in der Geschichte der Husumer Wehr am längsten ausgeübt hat. Eine außergewöhnliche Leistung, die mit sehr viel Motivation und Engagement verbunden ist. Jens-Peter Martens wird von den Einsatzkräften vor allen Dingen wegen seines Ideenreichtums in der Praxis hoch geschätzt. Er bleibt der Gruppe erhalten, gab jedoch die Funktion an Mark Lohner ab.

Peter Post hatte nahezu 22 Jahre die Funktion des stellvertretenden Wehrführers inne und gilt als wahres Organisationstalent mit besten Beziehungen zur Husumer Wirtschaft. Ohne ihn wären Veranstaltungen wie das jährliche Biikebrennen, das traditionelle Stiftungsfest im NCC und viele, viele andere Events so nicht möglich gewesen. Auch beim Aufbau der Husumer Jugendfeuerwehr setzte er Maßstäbe.


    Peter Post (re.) erhält von Christian Albertsen das
     Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz
                              in Gold

Christian Albertsen würdigte ihn für seine überragenden Verdienste in Namen des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, der höchsten Auszeichnung, die das Land im Feuerwehrwesen zu vergeben hat.

Doch damit nicht genug. Der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Bayerns, Andreas Land, aus Husums Partnerwehr Memminigen, überreichte eine weitere hohe Auszeichung. Er verlieh Peter Post die goldene Jugendfeuerwehr-Ehrennadel des bayerischen Landesfeuerwehrverbandes für seine Leistungen beim Aufbau einer Jugendfeuerwehr in Memmingen.

So gab es im Anschluss viel Grund zum Feiern, um diese beiden wertvollen Mitglieder der Husumer Wehr zu ehren. Beide bleiben der Wehr erhalten und werden auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn auch nicht mehr in ihren Funktionen. Diese Ehrenämter fordern sehr, sehr viel Kraft und Ausdauer und das zusätzlich zur beruflichen Tätigkeit.

Viele Verdienste für die Husumer Feuerwehr:
Peter Post (li.) und Jens-Peter Martens

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25