Freiwillige Feuerwehr Husum
Sie sind hier: Presse / Aktuelles - Presse (Archiv)
RSS | Kontakt | Impressum | Sitemap | Anfahrt

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Neuer Kommandowagen für die Feuerwehr Husum

17.02.2011


Bürgermeister Rainer Maaß (li), Jürgen Jensen
und Thorsten Ehrlich (re).
Für eine vergrößerte Ansicht bitte anklicken

Die Stadt Husum hat für die Freiwillige Feuerwehr Husum (Ortsfeuerwehr Husum) einen neuen Kommandowagen (KdoW) in Dienst gestellt. Im einer kleinen Feierstunde wurde das Fahrzeug von Bürgermeister Rainer Maaß an den Orts- und Gemeindewehrführer Jürgen Jensen übergeben. Es handelt sich um einen PKW Kombi vom Typ BMW 318d. Der neue Kommandowagen wurde von der Firma Autohaus Bauer BMW-Niederlassung aus Husum, vetreten durch Herrn Thorsten Ehrlich, geliefert. Er verfügt über einen leistungsstarken 105 kW Dieselmotor und hat ein Automatikgetriebe. Das Fahrzeug wurde bereits werksmäßig als Feuerwehrfahrzeug konzipiert und mit Blaulicht und Signalanlage ausgestattet. Die Neuanschaffung ersetzt ein 15 Jahre altes Vorgängermodell. 


Der Kommandowagen dient der Feuerwehr als Erkundungsfahrzeug. Er wird vom jeweils diensthabenden Einsatzleiter während seiner Dienstwoche ständig mitgeführt. Dadurch ist sichergestellt, dass nach der Alarmierung möglichst schell eine Lageerkundung durchgeführt und erste Maßnahmen z.B. die Evakuierung eines Gebäudes eingeleitet werden können. Im Rendezvousverfahren treffen dann die Einsatzkräfte mit den Löschfahrzeugen an den Einsatzstellen ein. Zur feuerwehrtechnischen Ausstattung des KdoW gehören verschiedene Funksysteme, ein Navigationsgerät, Messgeräte und Spezialwerkzeuge, Einsatz- und Objektunterlagen, eine erweiterte Sanitätsausrüstung sowie -natürlich- ein Feuerlöscher.


Der neue Kommandowagen wird inspiziert.
Für eine vergrößerte Ansicht bitte anklicken

 

Wie alle Feuerwehrfahrzeuge wurde auch der Kommandowagen aus Mitteln des städtischen Haushaltes finanziert. Die Anzahl und Art der vorzuhaltenden Feuerwehrfahrzeuge unterliegt gesetzlichen Vorgaben und ist abhängig von der Größe und Risikoklasse der Stadt bzw. Gemeinde.

 

 

 

 

 

 


Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

07.02.2011 - Husum

Auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Husum, welche am 5. Februar stattfand, konnte der Jugendgruppenleiter Melf Peters zahlreiche Gäste begrüßen. Es waren zu unserer Versammlung erschienen Bürgermeister Herr Maaß, der Leiter des Ordnungsamtes Herrn Zumach, der Leiter der Polizeiinspektion Husum 1. PHK Herr Bretthauer, der ehemalige Kreisjugendpfleger Herr Pickhard, die Geschäftsführerin Frau Eierdanz von Kreisjugendring Nordfriesland, die Wehrführungen Beider Ortsfeuerwehren, der ehemalige Wehrführer von Schobüll Herr Jochimsen, der Zugführer des 1. Zuges, Herr Hansen sowie Herrn Ruschke. Von den befreundeten Jugendfeuerwehren konnten wir Abordnungnen aus Bohmstedt, Bredstedt und Simonsberg begrüßen.



  Husums Bürgermeister Rainer Maaß
         bei seiner Ansprache
 

Nach verlesen der Jahresberichte und Kassenberichte stand der Punkt Wahlen auf dem Programm.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  • Jugendgruppenleiter: Melf Peters
  • Stellvertr. Jugendgruppenleiter: Marten Vogler
  • Kassenwartin: Svea Speck
  • Schriftführerin: Zoe Koberstein
  • Gruppenführer/in: Sarah Freese, Stefan Otto (Schobüll), Torben Hunecke
  • Gerätewarte: Marvin Frey, Marvin Niklas Kuhn

Anschließend wurden folgende Jugendliche aus der Probezeit übernommen:

  • Wiliam Hoffmann
  • Marvin Niklas Kuhn
  • Kevin Zobarvnik
  • Sarah Freese
  • Jule Thomsen 

Die beiden Mitglieder Nils Sörensen und Jörn Wibling wechseln in den aktiven Dienst der Feuerwehr Husum.

Wir gratulieren Jugendfeuerwehrwart Sieghard Adler-Hofeldt, der zum Hauptlöschmeister befördert wurde.

 Wehrführer Jürgen Jensen (links) und der
     stellvertretende Wehrführer Peter Post
  (rechts) befördern Sieghard Adler-Hofeldt
            zum Hauptlöschmeister.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Powerpoint-Vortrag von Sieghard Adler-Hofeldt

Die Folien dieses Vortrags über geleistete Stunden in der Jugendfeuerwehr und Aufgabenverteilung können hier als PDF-Dokument herunter geladen werden, bitte [hier klicken].

 


Gruppenfoto der Jugendfeuerwehr 2011

05.02.2011 - Husum

anlässlich der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr wurde das unten stehende Gruppenfoto aufgenommen.

Beim Anklicken gibt es die Aufnahme in voller Auflösung.


Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Husum

27.11.2010 - Husum, NCC Nordsee Congress Centrum



              Viel gute Laune und Stimmung
              beim 135. Stiftungsfest im NCC
 

Am Samstag, den 27. November 2010, feierte die Freiwillige Feuerwehr Husum ihr 135. Stiftungsfest. Erstmalig fand dieser traditionelle Feuerwehrball, der anlässlich des Gründungsdatums der Freiwilligen Feuerwehr gefeiert wird, im Nordsee Congress Centrum (NCC) statt. 

Eine bunte Mischung aus Feuerwehrleuten, fördernden Mitgliedern, Sponsoren, Vetretern von Bundeswehr, Polizei, THW, befreundeten Vereinen und natürlich der Husumer Jugendfeuerwehr, hatte sich im Festsaal versammelt. Orts- und Gemeindewehrführer Jürgen Jensen konnte in seiner Eröffnungsrede unter den rund 300 Gästen auch Bürgervorsteherin Birgitt Engke und Bürgermeister Rainer Maaß, einige Komunalpolitiker, den stellv. Kreiswehrführer Günther Neumann und eine kleine Deligation der Feuerwehr Hörby in Schweden begrüßen. 

Bei den obligatorischen Beförderungen und Ehrungen wurde Lars Zimmermann zum Feuerwehrmann befördert, Heidi Petersen und Patrick Runge zur Hauptfeuerwehrfrau bzw. Hauptfeuerwehrmann. Oliver Otto und Terence Ethner wurden zu Hauptfeuerwehrmännern mit drei Sternen befördert. Der stellv. Kreiswehrführer Neumann beförderte Markus Knoblauch und Broder Hansen zu Brandmeistern. Für langjährige Mitgliedschaften erhielten Frank Brinkmann, Jens Sörensen, Marco Jürgensen, Terence Ethner und Heiko Feddersen die Bandschnalle für 10 Jahre, Markus Knoblauch, Eike W. Reinhardt, Maik Petersen und Olaf Cartsens für 20 Jahre. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurden Mathias Matzke, Oliver Korte und Werner Nissen mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Fred v. Horsten und Jens-Peter Martens erhielten für besondere Verdienste das schleswig-holsteinische Feuerwehrehrenkreuz in Bronze. 

Die Firma Autokraft Husum, vertreten durch die Herren Kirek und Rodewald, wurde für Ihre langjährige Unterstützung der Feuerwehr mit dem Schild "Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Husum" ausgezeichnet. 

Mit flotten Rythmen begeisterte die Rendsburger Tanzkapelle "Black & White" die Festteilnehmer bis in den frühen Morgen. Für den Brandschutz in dieser Nacht sorgte die Freiwillige Feuerwehr Mildstedt, die mit einer Gruppe in die Husumer Feuerwache eingerückt war.

Eine Fotogalerie vom 135. Stiftungsfest finden Sie [hier].
 


Wehrführerwechsel bei der Ortsfeuerwehr Schobüll

24.10.2010

Am Freitag den 22. Oktober hielt die Ortsfeuerwehr Schobüll ihre planmäßige Herbstversammlung ab. Neben den aktiven Mitgliedern der Wehr, konnte Ortswehrführer Karl Jochimsen auch einige Ehrenmitglieder, den stellv. Bürgermeister Lothar Pletowski, Ordnungsamtsleiter Günter Zumach und Gemeindewehrführer Jürgen Jensen, sowie eine Abordnung der Ortsfeuerwehr Husum begrüßen.



 Der stellvertretende Bürgermeister Lothar Pletowski
         gratuliert Kai-Jürgen Petersen zur Wahl.
  

Als ein besonderer Tagesordnungspunkt stand die Wahl eines neuen Ortswehrführers auf der Tagesordnung. Kuddel Jochimsen, der dieses Amt seit 2007 inne hatte (bis zur Eingemeindung auch als Gemeindewehrführer Schobüll), stellte seinen Posten zur Verfügung. Als einziger Bewerber wurde der bisherige Stellvertreter, Kai-Jürgen Petersen mehrheitlich von den 20 stimmberechtigten Mitgliedern gewählt. Ein neuer Stellvertreter soll dann auf der Jahreshauptversammlung im Februar 2011 gewählt werden. Kai Petersen dankte für das Vertrauen und wird nach Bestätigung durch das Stadtverordnetenkollegium seine Tätigkeit aufnehmen.

Der stellvertretende Bürgermeister Lothar Pletowski, dankte den Schobüller Feuerwehrleuten für Ihr Engagement und Ihre Einsatzbereitschaft. Betrübt zeigte er sich über die geringe Mitgliedergewinnung aus dem Ortsteil Schobüll. Er sprach sich dafür aus, dass gemeinsam mit der Politik hier nach Lösungen gesucht werden muss.

Mit einer Überraschung endete sein Grußwort. Über ein Funkgerät rief er mit den Worten "MTF bitte kommen", das neue Mannschaftstransportfahrzeug herbei, das mit lauten "Tatütata" unter großem Beifall der Anwesenden in die Fahrzeughalle hinein fuhr. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes-Benz Sprinter, der als Leasingrückläufer erworben wurde und durch die hauptamtlichen Gerätewarte auf der Feuerwache Husum zu einem MTF umgerüstet wurde. Es ersetzt den 14 Jahre alten VW-Bus der Ortsfeuerwehr Schobüll.


 
 Lothar Pletowski übergibt Kuddel Jochimsen
      den Schlüssel für das neue MTF
  


        Das neue MTF wird gründlich inspiziert.
   
  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24