Freiwillige Feuerwehr Husum
Sie sind hier: Presse / Aktuelles - Presse (Archiv)
RSS | Kontakt | Impressum | Sitemap | Anfahrt

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Husumer Landfrauen besuchen die Feuerwehr

08.04.2011 - Husum


Jürgen Jensen erläutert die Technik
Vergrößung durch Anklicken

Auch wenn die Zahl der weiblichen Feuerwehrangehörigen langsam steigt, so sind doch die männlichen Kollegen in der Husumer Feuerwache noch in der Überzahl. Das hat sich am Freitag nachmittag für einige Stunden geändert. Grund dafür war, dass die Vorsitzende der Husumer Landfrauen Brigitte Behrens für ihre „Frunslüüd“ einen Besuch auf der Husumer Feuerwache organisiert hatte, und so konnte Gemeindewehrführer Jürgen Jensen 43 Damen begrüßen.

Gleich zu Beginn stellte Jürgen Jensen in einem Vortrag den Aufbau und die Organisation der Husumer Feuerwehr vor, und viele der Zurhörerinnen waren darüber erstaunt, dass der Brandschutz in der Stormstadt rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres ausschließlich durch Freiwillige Feuerwehrleute sichergestellt wird, die wohlgemerkt ehrenamtlich zu über 200 Einsätzen im Jahr ausrücken! Weitere Informationen gab es zur Notwendigkeit von Rauchmeldern in Wohnungen, zum richtigen Absetzen eines Notrufes im Ernstfall sowie zum Thema Feuerlöscher.


Eine tolle Fahrt...mit der Drehleiter,
Vergrößerung druch Anklicken

Nach Einführung in die Theorie ging es in die Fahrzeughalle, wo die Einsatzfahrzeuge besichtigt werden konnten. Die Frauen bekamen einen Einblick in die umfangreiche Ausrüstung der Löschfahrzeuge für die unterschiedlichen Arten der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung. Schutzbekleidung, Atemschutzgeräte und Sonderausrüstung, wie z.B. eine Wärmebildkamera, konnten von den Landfrauen gründlich in Augenschein genommen werden. Natürlich fehlte nicht die Demonstration der Drehleiter und es fanden sich sogar zwei mutige Damen, die sich in luftige Höhe wagten. 


Eine Spende für die Jugendfeuerwehr,
Vergößerung durch Anklicken.

Den Abschluss bildete dann eine Kaffeetafel, zu der ein mitgebrachtes Buffet mit leckerem, selbstgebackenem Kuchen aufgetragen wurde. Und die Landfrauen brachten noch mehr mit: Zur großen Freude der Jugendfeuerwehr übergaben sie eine beachtliche Spende für die Jugendarbeit in der Wehr, die von Jugendgruppenleiter Melf Peters dankbar entgegengenommen wurde.

Für alle Beteiligten war es ein interessanter Nachmittag auf der Feuerwache, der sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

  

 

 

Gruppenbild mit Damen



Zum Vergrößern des Bildes, bitte anklicken

 


Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Husum

11.03.2011 - Husum, Feuerwache



       Shooting: Alle Geehrten beim Pressefoto
              (Vergrößerung durch Mausklick)

Der große Schulungsraum in der Feuerwache Husum im Marienhofweg war voll besetzt, als Orts- und Gemeindewehrführer Jürgen Jensen, neben den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Husum, auch zahlreiche Gäste von Politik, Verwaltung, Nachbarfeuerwehren, der Jugendfeuerwehr, und andere BOS-Organisationen begrüßte. Unter ihnen war auch der stellvertretende  Bürgermeister Lothar Pletowski und der stellvetredende Kreisbrandmeister Günther Neumann. Nach den Tätigkeitsberichten der Ortsfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und des Kassenwartes, standen Wahlen zum Wehrvorstand auf der Tagesordnung. Hierbei wurden Oliver Korte und Jens Peter Martens in Ihren Ämtern als Gruppenführer bestätigt, Heiko Feddersen wurde zum neuen Gruppenführer der 4. Gruppe gewählt. Auch Mathias Kubel wurde als Zugführer der zweiten Zuges wiedergewählt, Christian Martens wurde Sprecher und Britta Thomsen Kassenprüferin. Julian Lehmann wurde aus dem Probejahr und Jörn Wibling und Nils Sörensen von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen.

Anschließend standen Beförderung und Ehrungen auf dem Programm. Hierbei wurde Julian Lehmann zum Feuerwehrmann und Alexander Hofer zum Löschmeister befördert. Maik Sältz, Eike Wilhelm Reinhardt und Martin Behrens wurden von stellv. Kreiswehrführer Günther Neumann zu Führungskräften im LZG Süd des Kreises Nordfriesland (LZG = Löschzug Gefahrgut) ernannt. Heiner Hansen und Dennis von Horsten erhielten die Bandschnalle für 10jährige Mitgliedschaft und Andreas Gudjons die Bandschnalle für 30jährige Mitgliedschaft. Da er auch 25 Jahre im Einsatzdienst tätig ist, wurde er von Lothar Pletowski im Auftrage des Innenministers Klaus Schlie, mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Heiner Eckholdt, Heino Krüger und Klaus Peters wurde für Ihre langjährige Tätigkeit in der Einsatzabteilung gedankt und zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Die Ortsfeuerwehr Husum wurde im Berichtsjahr 224 mal zu Einsätzen gerufen. Hierbei wurden 11 Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet und erhebliche Sachwerte geschützt. Mit derzeit 91 Einsatzkräften und einer ausreichenden Ausstattung mit Löschfahrzeugen und Geräten, ist die Ortswehr gut aufgestellt. Die Überprüfung der Feuerwehr in einem Feuerwehrbedarfsplan ergab einen "grünen Ampelstatus" in allen Bereichen. Lediglich die vielen 30km/h-Zonen in Husum machen den Verantwortlichen Sorge, da dadurch die Anfahrt der Feuerwehrleute zur Feuerwache im wahrsten Sinne des Wortes "ausgebremmst" wird. Nach etwa zweieinhalb Stunden konnte die Versammlung geschlossen werden.

Auszug aus dem Jahresbericht

Einen Auszug aus dem Jahresbericht finden Sie [hier]
 

Fotogalerie

Weitere Fotos von der Jahreshauptversammlung finden Sie [hier]

 


     Mit dabei: Der Vorstand der Jugendfeuerwehr
          (Vergrößerung durch Mausklick)

 


Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schobüll

25.02.2011 - Schobll


Lothar Pletowski (li) und Kai Petersen (re)
überreichen Frerk Jensen (Mitte) das
Brandschutzehrenzeichen in Silber
Für eine Vergrößerung bitte anklicken
Neben den Mitgliedern und Ehrenmitgliedern der OF-Schobüll konnte der Ortswehrführer Kai Jürgen Petersen auch den stellv. Bürgermeister Lothar Pletowski, den stellv. Ordnungsamtsleiter Karl-Friedrich Bumb, den Gemeindewehrführer Jürgen Jensen, Schriftführer Oliver Otto und den Zugführer der OF Husum Mathias Kubel begrüßen. Auch Vetreter der Presse waren anwesend.

Zunächst standen einige besondere Ehrungen auf der Tagesordnung. So wurden Harald Ewert, Johannes Clausen, Bernd Petersen und Ralf Jürgensen zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der stellv. Bürgermeister Pletowski überreichte Frerk Jensen im Namen von Innenminster Klaus Schlie, für 25 Jahre Dienstzeit in der Einsatzabteilung, das Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande.

Nach den Berichten des Ortswehrführers und des Kassenwartes wurden Wahlen durchgeführt. Durch den Wehrführerwechsel in der Ortswehr (siehe Bericht Herbstversammlung), musste der Posten des stellv. Ortswehrführers neu besetzt werden. Hier setze sich Willi Ketelsen mit 11 Stimmen, gegen Sieghard Adler-Hohfeld mit 8 Stimmen, bei einer Enthaltung durch. Timo Ketelsen wurde zum Kassenprüfer gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes beschloss die Wehr ihr Stiftungsfest 2011 in der Gaststätte Kielsburg zu feiern. Für das 125jährige Jubiläum im Jahre 2014 wurde ein Planungsausschuss gebildet.


Lothar Pletowski gratuliert dem frisch
gewählten stellv. Ortswehrführer
Willi Ketelsen (2. von links)
Für eine Vergrößerung bitte anklicken

Gruppenfoto mit den neuen Ehrenmitgliedern
(von links): Ralf Jürgensen, Lothar Pletowski,
Harald Ewert, Kai-Jürgen Petersen, Johannes
Clausen, Jürgen Jensen, Bernd Petersen.
Für eine Vergrößerung bitte anklicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Biikebrennen bei Frost und guter Laune

22.02.2011 - Husum


Die traditionelle Biike am Dockkoog
Für eine vergrößerte Ansicht, bitte das Bild anklicken

Bestes Biikewetter, das haben wohl die etwa 2.000 Besucher und die ausrichtenden Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Husum gleichermaßen gedacht.

Klirrende Kälte, wärmendes Feuer und für die innere Wärme Bratwurst und Glühwein. Dazu die "Feuerrede" vom ehemaligen Bürgervorsteher Peter Empen und die "Dickebackenmusik" des Feuerwehrmusikzugens der FF Viöl unter der Stabführung von Frank Jensen. So machte das bei vielen Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebte nordische "Volksfest" richtig Spaß.

Auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) war mit von der Partie, neben Dokumentaraufnahmen, bereichtete der "NDR-Wetterfrosch" Dr. Meeno Schrader life vom Dockkoog und verlaß den schleswig-holsteinischen Wetterbericht für die nächsten Tage.

Die Feuerwehr Husum sagt Dank allen Besucherinnen und Besuchern, sowie den Sponsoren der Veranstaltung: Tourismus- und Stadtmarketing Husum (Frau Albert), der Nordostsee-Sparkasse (Herr Sinn), der Fa. Autokraft für den kostenblosen Shuttle-Dienst und der Stadtwerke Husum GmbH.


Sorgte für Musik und gute Laune:
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Viöl
Für eine vergrößerte Ansicht, bitte das Bild anklicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Neuer Kommandowagen für die Feuerwehr Husum

17.02.2011


Bürgermeister Rainer Maaß (li), Jürgen Jensen
und Thorsten Ehrlich (re).
Für eine vergrößerte Ansicht bitte anklicken

Die Stadt Husum hat für die Freiwillige Feuerwehr Husum (Ortsfeuerwehr Husum) einen neuen Kommandowagen (KdoW) in Dienst gestellt. Im einer kleinen Feierstunde wurde das Fahrzeug von Bürgermeister Rainer Maaß an den Orts- und Gemeindewehrführer Jürgen Jensen übergeben. Es handelt sich um einen PKW Kombi vom Typ BMW 318d. Der neue Kommandowagen wurde von der Firma Autohaus Bauer BMW-Niederlassung aus Husum, vetreten durch Herrn Thorsten Ehrlich, geliefert. Er verfügt über einen leistungsstarken 105 kW Dieselmotor und hat ein Automatikgetriebe. Das Fahrzeug wurde bereits werksmäßig als Feuerwehrfahrzeug konzipiert und mit Blaulicht und Signalanlage ausgestattet. Die Neuanschaffung ersetzt ein 15 Jahre altes Vorgängermodell. 


Der Kommandowagen dient der Feuerwehr als Erkundungsfahrzeug. Er wird vom jeweils diensthabenden Einsatzleiter während seiner Dienstwoche ständig mitgeführt. Dadurch ist sichergestellt, dass nach der Alarmierung möglichst schell eine Lageerkundung durchgeführt und erste Maßnahmen z.B. die Evakuierung eines Gebäudes eingeleitet werden können. Im Rendezvousverfahren treffen dann die Einsatzkräfte mit den Löschfahrzeugen an den Einsatzstellen ein. Zur feuerwehrtechnischen Ausstattung des KdoW gehören verschiedene Funksysteme, ein Navigationsgerät, Messgeräte und Spezialwerkzeuge, Einsatz- und Objektunterlagen, eine erweiterte Sanitätsausrüstung sowie -natürlich- ein Feuerlöscher.


Der neue Kommandowagen wird inspiziert.
Für eine vergrößerte Ansicht bitte anklicken

 

Wie alle Feuerwehrfahrzeuge wurde auch der Kommandowagen aus Mitteln des städtischen Haushaltes finanziert. Die Anzahl und Art der vorzuhaltenden Feuerwehrfahrzeuge unterliegt gesetzlichen Vorgaben und ist abhängig von der Größe und Risikoklasse der Stadt bzw. Gemeinde.

 

 

 

 

 

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24