Freiwillige Feuerwehr Husum
Sie sind hier: Presse / Aktuelles - Presse (Archiv)
RSS | Kontakt | Impressum | Sitemap | Anfahrt

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Husumer "Blaulichter" trafen sich

17.09.2011 - Husum

Seit dem Jahre 2005 gibt es einen Zusammenschluss der Husumer „Blaulichtorganisationen“. Dazu zählen die ehrenamtliche organisierte Feuerwehr, das THW, die DLRG, das DRK und der Malteser Hilfsdienst sowie der hauptamtlich aufgestellte Rettungsdienst, der Zoll und die Polizei mit ihren verschiedenen Abteilungen. Die „Blaulichter“ haben es sich zum Ziel gemacht, in regelmäßigen Abständen gemeinsame Veranstaltungen durchzuführen. Dabei stehen im Wechsel immer eine öffentliche Präsentation und einen interne Veranstaltung auf dem Programm.
Am vergangenen Samstag (17.) war wieder ein internes Treffen an der Reihe,  was in diesem Jahre auf der Feuerwache im Marienhofweg abgehalten wurde. Der stellv. Bürgermeister, Senator Günther Janßen, begrüßte die Teilnehmer in Namen der Stadt Husum und stellte in seiner Ansprache die Wichtigkeit des Zusammenwirkens der einzelnen Organisationen dar.  Danach folgte ein Fachvortrag der Polizei Hundeführer über die Schutz- und Personensuchhunde der Polizei. Die Hundeführer Hartz und Hilbich gaben einen interessanten Einblick in die vielseitige und nicht ganz einfache Arbeit der Polizeihundestaffel und demonstrierten im Gebäude und auf dem Hofplatz das Können ihrer vierbeinigen Kollegen Gey und Pacco.  Beeindruckend war die Disziplin der Hunde, aber auch ihre Schlagkraft bei der Abwehr von Angreifern sowie bei der Suche nach Sprengstoffproben.
Nach einem gemeinsamen Essen, zubereitet auf der Feldküche des THW unter der Kochkunst von Hauke Küster wurden alle Teilnehmer in gemischte Gruppen, bestehend aus Mitgliedern aller Organisationen  und deren Jugendgruppen eingeteilt. Dann ging es per „Drahtesel“ auf einen 25Km langen Parcours  durch Husum und den benachbarten Finkhauskoog. Hier galt es bei verschiedenen, durch je eine andere Organisation besetzten Streckenposten, fachbezogene Aufgaben zu lösen. So Stand z.B. bei den Maltesern eine Herz-Lungen-Wiederbelebung auf dem Programm, bei der DLRG musste ein Taucher per Signalleine geführt werden und bei der Polizei einen Wohnung durchsucht und gleichzeitig eine Täterbeschreibung aufgenommen werden. Die Fahrradrally, die die Gruppe der DLRG ausgearbeitet hatte, brachte allen Beteiligten viel Spaß und nebenbei auch weitere Erfahrungen aus allen Fachbereichen.
Am Zielort der Feuerwache gab es natürlich die obligatorische Siegerehrung und anschließend wurde noch in gemütlicher Runde gegrillt und organisationsübergreifende Kontaktpflege betrieben.
Ein schöner Tag unter Gleichgesinnten.


Sommerfest auf der Feuerwache

25.06.2011


         
           Jürgen Jensen eröffnet das Sommerfest

Mit Musik und viel guter Laune verlief am Samstag das tradionelle Sommerfest auf der Feuerwache im Marienhofweg. Etwa 100 Gäste, darunter die Aktiven und die Förderer der Husumer Freiwilligen Feuerwehr, waren der Einladung gefolgt. Die 6. Gruppe hatte von der Bier- und Sektbar bis zum sommerlichen Palmenschmuck alles perfekt organisiert. Nur das Wetter war ncht ganz so sommerlich, aber die wenigen Tropfen Regen taten der guten Stimmung keinen Abbruch.

Nach der Eröffnung durch Wehrführer Jürgen Jensen gab es ein zünftiges Buffet in der Fahrzeughalle. Für Stimmung sorgte Hilmar Lückner mit seiner Disco, die vom Oldie über Schlager und Rock alles zu bieten hatte. Bei so viel Rythmus war die Tanzfläche natürlich immer gut gefüllt.

Insgesamt war es gelungenes Fest mit vielen Gesprächen, toller Atmosphäre und guter Laune bis spät in die (Fast)-Sommernacht.



            Für das leibliche Wohl sorgte das
               Buffet in der Fahrzeughalle

 


Sportgruppe und Jugendfeuerwehr beim 24-Stunden-Lauf

20.06.2011 - Husum

Wie jedes Jahr, richtete der TSV 1875 auch in diesem einen 24-Stunden-Lauf aus. Und wie in den vergangenen Läufen unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Husum die Aktion durch tatkräftige Mithilfe beim Auf- und Abbau sowie der Bereitstellung von Zelten.

Schon bald nach Bekanntgabe des Termins wuchs bei der Sportgruppe und der Jugendfeuerwehr der Wunsch, am Lauf mit einer eigenen Mannschaft teilzunehmen.

Nach einigen internen Gesprächen wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt. Für die Organisation waren der Kamerad Mark Lohner und der Jugendfeuerwehrwart Sieghard Adler-Hofeldt zuständig. Insgesamt konnten 37 Teilnehmer aus beiden Ortsfeuerwehren und der Jugendfeuerwehr gewonnen werden. Auch Ehepartner und Kinder liefen für uns mit.

Das jüngste Mitglied war unser Maskottchen der Jugendfeuerwehr Elina Thomsen und bekam hierfür einen Pokal.

Gute Stimmung trotz des Regens

 Die jüngsten unserer Läufer: Elina Thomsen und Merle Hansen

 


Ungdomsbrandkår aus Helsingborg besucht Husum

19.06.2011 - Husum

Feuer und Flamme waren die Jugendlichen der schwedischen Ungdomsbrandkår von ihrem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Husum. Hinter dem schönen, aber schwierig auszusprechenden Wort, verbirgt sich die schwedische Jugendfeuerwehr. Den Kontakt dorthin hatte der ehemalige Kreisjugendfeuerwehrwart Marius Ruschke vermittelt.

Die acht Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren wurden von sieben erwachsenen Kollegen der Berufsfeuerwehr Helsingborg begleitet. Als Hotel dienten die Räumlichkeiten der Feuerwache im Marienhofweg. Die Besucher genossen ein 2-tägiges Programm, welches von Jugendfeuerwehrwart Sieghard Adler-Hofeldt organisiert wurde, unter anderem einen Besuch auf Nordstrand, einen Blick auf das Wattenmeer, eine Bootfahrt in den Grachten von Friedrichstadt und natürlich kam auch der kulinarische Teil nicht zu kurz. Ein fröhliches Miteinander und viele Gespräche bot der Grillabend auf der Feuerwache Husum, zu dem auch Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Hufsky gekommen war.

Wie der Leiter der schwedischen Gruppe Marcus Nilsson, welcher übrigens fließend deutsch spricht, betonte, habe man sich sehr über die herzliche Aufnahme in Husum gefreut. Für die Jugendlichen sei der Kontakt ohne jede Sprachbarriere abgelaufen, denn sie haben sich prima auf Englisch austauschen können. Aufgrund des rundum gelungenen Aufenthaltes entstand nun der Wunsch nach einem Gegenbesuch der Husumer Jugendfeuerwehr in Schweden.

 

Hinweis:
Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

 


Jugend sammelt für die Jugend

20.05.2011 - Husum

Die Jugendfeuerwehr Husum nimmt zur Zeit an der Aktion des Landesjugendrings Schleswig-Holstein „Jugend sammelt für die Jugend“ teil. In der Zeit vom vom 13. bis 26. Mai 2011 sind Mitglieder der JF unterwegs, um Spenden für die vielfältigen Aktivitäten der Jugendarbeit in Schleswig-Holstein zu sammeln.

Schirmherr dieser Aktion ist der Landtagspräsident Torsten Geerdts.

Der Landesjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft der schleswig-holsteinischen Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 24 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören.

Von dem gesammelte Geld bleiben 70% bei der Jugendfeuerwehr Husum, 10% bekommt der Kreisjugendring Nordfriesland und die restlichen 20% gehen an den Landesjugendring Schleswig-Holstein mit Sitz in Kiel. Mehr über die Jugendsammlung gibt es auf den Seiten des Landsjugendrings, [hier klicken].

Die bei der Husumer Jugendfeuerwehr verbleibenden Spenden sind vorgesehen für die Anschaffung von Feldbetten und die Instandsetzung der vorhandenen Zelte.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24